Schorf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schorf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schorf

die Schorfe

Genitiv des Schorfs
des Schorfes

der Schorfe

Dativ dem Schorf
dem Schorfe

den Schorfen

Akkusativ den Schorf

die Schorfe

[3] Schorf am Ellenbogen
[3] Schorf am Knie

Worttrennung:

Schorf, Plural: Schor·fe

Aussprache:

IPA: [ʃɔʁf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schorf (Info)
Reime: -ɔʁf

Bedeutungen:

[1] veraltet (dem Ursprung nach): etwas, was sich abschürft, abblättert, etwas, das abgestoßen wird
[2] veraltete Krankheitsbezeichnung: Räude, Krätze
[3] sich über einer in Heilung begriffenen Wunde befindliche Verkrustung aus geronnenem Blut
[4] Schuppen der Kopfhaut
[5] Biologie: durch Pilze hervorgerufene Pflanzenkrankheit, die zumeist Auswüchse an Früchten verursacht
[6] bergmännisch: Eisenspan, Eisensplitter, der sich beim Schlagen löst

Herkunft:

mittelhochdeutsch „schorf, schorpf“, althocheutsch „scorf-“. Das Wort ist althochdeutsch in Komposita seit dem 11./12. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[3] Grind

Gegenwörter:

[3] Blutung, offene Wunde, klaffende Wunde

Oberbegriffe:

[3] Wundheilung

Unterbegriffe:

[3] Verheilung, Blutgerinnung

Beispiele:

[1]
[3] Schorf bildete sich auf der Wunde.
[3] Das Kind kratzt sich den Schorf auf der unangenehm kitzelnden Wunde ab.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] sich Schorf bilden, Schorf abkratzen, sich Schorf lösen, Schorf abfallen

Wortbildungen:

[2–5] schorfen, Schorfflechte, Schorfhobel, schorfig, Schorfrabe, (veraltet) schorficht
[3–5] verschorfen, Verschorfung
[3] Schorfbildung
[4] Milchschorf
[5] Schorflattich, Schorfmoos

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3, 5] Wikipedia-Artikel „Schorf
[1–6] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schorf
[2–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schorf
[4] canoo.net „Schorf
[3, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchorf
[3] The Free Dictionary „Schorf

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Schorf“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: scharf, Schurf, schroff
Anagramme: forsch, Frosch