Pusteblume

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pusteblume (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Pusteblume

die Pusteblumen

Genitiv der Pusteblume

der Pusteblumen

Dativ der Pusteblume

den Pusteblumen

Akkusativ die Pusteblume

die Pusteblumen

[2] Gemeiner Löwenzahn

Worttrennung:

Pus·te·blu·me, Plural: Pus·te·blu·men

Aussprache:

IPA: [ˈpuːstəˌbluːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pusteblume (Info)

Bedeutungen:

[1] Pflanze, deren charakteristischer Samenstand aus kugelförmig angeordneten Samen besteht, die sich durch Luftbewegungen leicht von der Pflanze trennen und über weite Strecken davongetragen werden können.

Herkunft:

[1] Zusammengesetzt aus pusten und Blume

Synonyme:

[1] Löwenzahn; Hundeblume

Oberbegriffe:

[1] Löwenzahn

Beispiele:

[1] Wenn man gegen eine Pusteblume bläst, kann man die kleinen Samen an ihren Fallschirmen beim Umherwirbeln beobachten.
[1] „Es sah seltsam aus; ich dachte erst, es wär' eine große weiße Pusteblume; aber – Gritta, ich bitte Dich, erschrick Dich nicht – sie bewegte sich, der alte Jude Abraham vom großen Meerschiff erhob sein weißhaariges Haupt und sah uns an!“[1]
[1] Am Heckchen, am Büschchen, / Kühl schattet's herab, / Sitzt Bübchen und rauft rings / Die Pusteblumen ab. (Gustav Falke, Hohe Sommertage, z.n. Projekt Gutenberg)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pusteblume
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pusteblume
[1] canoonet „Pusteblume
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPusteblume

Quellen:

  1. Gisela und Bettina von Arnim: Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns. BoD – Books on Demand, 2015, Seite 124 (Zitiert nach Google Books).