Mondfinsternis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mondfinsternis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Mondfinsternis die Mondfinsternisse
Genitiv der Mondfinsternis der Mondfinsternisse
Dativ der Mondfinsternis den Mondfinsternissen
Akkusativ die Mondfinsternis die Mondfinsternisse
[1] eine Mondfinsternis

Worttrennung:

Mond·fins·ter·nis, Plural: Mond·fins·ter·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈmoːntˌfɪnstɐnɪs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Astronomie: astronomisches Ereignis, bei dem der Mond durch den Kernschatten der Erde wandert

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mond und Finsternis

Gegenwörter:

[1] Sonnenfinsternis

Oberbegriffe:

[1] Finsternis

Unterbegriffe:

[1] partielle Mondfinsternis, totale Mondfinsternis

Beispiele:

[1] „Sterngucker haben in der Nacht in weiten Teilen Deutschlands vergeblich im Freien, auf Straßen und Balkonen gefroren: Eine dicke Wolkendecke verdeckte den Blick auf die totale Mondfinsternis.[1]
[1] Bei einer totalen Mondfinsternis durchläuft der Mond vollständig den Kernschatten der Erde.[2]
[1] Eine Mondfinsternis entsteht nur bei Vollmond, wenn die Erde zwischen Sonne und Mond steht.[3]
[1] Der Mond zieht im Jahr 2015 zweimal durch den Kernschatten der Erde. Am 4. April gegen 12 Uhr Weltzeit kommt es zur ersten totalen Mondfinsternis.[4]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mondfinsternis
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mondfinsternis“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mondfinsternis
[1] canoo.net „Mondfinsternis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMondfinsternis

Quellen:

  1. Wolken vor der Finsternis: Roter Mond kaum zu sehen. 4. März 2007, abgerufen am 13. Oktober 2013.
  2. Aktuell Europa - Totale Mondfinsternis mit Blutmond fasziniert die Astronomen in Europa. Ein seltenes Himmelsereignis spielte sich über Europa ab: eine Supervollmond-Finsternis in bezaubernden Farben. Der Erdtrabant verschwand im Kernschatten unseres Planeten und schimmerte in kupferrotem Licht. In: Deutsche Welle. 28. September 2015 (URL, abgerufen am 19. April 2017).
  3. Judith Hartl: Wissen & Umwelt - Spektakuläres Mondschauspiel. Totale Mondfinsternis, Riesen- und Blutmond. Alles auf einmal. Dieses seltene Spektakel hat uns der frühe Montagmorgen beschert. Hier nochmal die wichtigsten Fakten. In: Deutsche Welle. 27. September 2015 (Bildunterschrift, URL, abgerufen am 19. April 2017).
  4. Dirk Lorenzen: Wissen & Umwelt - Das Himmels- und Raumfahrtjahr 2015. Weltraumfans freuen sich im neuen Jahr auf vier Finsternisse, die Planeten Venus und Jupiter, einen deutschen ESA-Chef - sowie auf Raumsonden, die Pluto, Ceres und den Kometen Tschurjumow-Gerasimenko erkunden. In: Deutsche Welle. 2. Januar 2015 (URL, abgerufen am 19. April 2017).