Eklipse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eklipse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Eklipse

die Eklipsen

Genitiv der Eklipse

der Eklipsen

Dativ der Eklipse

den Eklipsen

Akkusativ die Eklipse

die Eklipsen

Worttrennung:

Ek·lip·se, Plural: Ek·lip·sen

Aussprache:

IPA: [ɛkˈlɪpsə], [ɛˈklɪpsə]
Hörbeispiele: —, —
Reime: -ɪpsə

Bedeutungen:

[1] Astrophysik: die Verdunkelung oder das Verschwinden von Himmelskörpern wie Sonne oder Mond durch Überdeckung durch andere Körper
[2] Virologie: Stadium der Virusinfektion zwischen dem Zelleintritt und der Replikation
[3] Sprachwissenschaft: bestimmte Art der Anlautmutation in inselkeltischen Sprachen

Herkunft:

von altgriechisch ἔκλειψις (ekleipsis) → grc, das Ausbleiben, das Verschwinden, die Finsternis[1]

Synonyme:

[2] Virusfinsternis

Unterbegriffe:

[1] Sonnenfinsternis, Mondfinsternis

Beispiele:

[1] „Für diejenigen, die nicht zum Zentrum der Eklipse im Süden Deutschlands reisen können, soll das eine Entschädigung sein.“[2]
[1] „Grundsätzlich: Eine irdische Sonnenfinsternis oder eine Eklipse tritt ein, wenn die Sonne durch den Mond ganz oder teilweise verdeckt wird.“[3]
[2] „Im Falle der Retroviren, mancher DNA-Viren (z. B. Adeno-assoziierte Viren), und temperenter Phagen, kann die DNA in das Genom der Wirtszelle integriert werden. Die Eklipse umfasst also auch, wenn vorhanden, den lysogenen Zyklus.“[4]
[3]

Wortbildungen:

[1] ekliptikal, ekliptisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Eklipse
[1] Wikipedia-Artikel „Okkultation“, dort auch „Eklipse“
[2] Wikipedia-Artikel „Eklipse (Virologie)
[3] Wikipedia-Artikel „Anlautmutation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eklipse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEklipse
[1] The Free Dictionary „Eklipse
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Eklipse
[1] Duden online „Eklipse
[2] Peter Reuters: Springer Klinisches Wörterbuch. Mit 2450 Abbildungen und Tabellen. 1. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-540-34601-2, „Virusfinsternis“ Seite 1961–1962.

Quellen:

  1. nach: Wikipedia-Artikel „Eklipse (Virologie)
  2. o. A.: bdw-online. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eklipse
  3. www.ngz-online.de, gecrawlt am 17.01.2011; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEklipse
  4. Wikipedia-Artikel „Eklipse (Virologie)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ekthlipse, Ellipse