Hornung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hornung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hornung die Hornunge
Genitiv des Hornungs
des Hornunges
der Hornunge
Dativ dem Hornung
dem Hornunge
den Hornungen
Akkusativ den Hornung die Hornunge

Worttrennung:

Hor·nung, Plural: Hor·nun·ge

Aussprache:

IPA: [ˈhɔʁnʊŋ], Plural: [ˈhɔʁnʊŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] alte Bezeichnung für den Februar, den zweiten Monat des Jahres

Herkunft:

mittelhochdeutsch hornunc, althochdeutsch hornung, entsprechende Formen in anderen germanischen Sprachen: altnordisch hornungr, altenglisch hornungsunu, altfränkisch hōrni(n)g „Bastard“. Das Wort gehört zur Wortfamilie von Horn „Winkel, Eck“. Es ist seit dem 11. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Februar, Feber, Schmelzmond, Taumond, Taumonat, Sporkel, Spörkel, Narrenmond

Gegenwörter:

[1] Hartung, Lenzing, Ostermond, Wonnemond, Brachet, Heuert, Ernting, Scheiding, Gilbhart, Nebelung, Julmond

Oberbegriffe:

[1] Monat

Beispiele:

[1] Im Hornung ist es meist noch kalt.
[1] ... der heiterste Himmel, der mitten im Hornung einen Maientag bildete ... (Friedrich Schiller, Der Geisterseher)
[1] „Als der Hornung zu Ende war, sah es auf dem Peerhobsberge schon anders aus als im Herbste, zumal es an Nahrung nicht gebrach.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Februar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHornung

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Hornung“, Seite 422.
  2. Hermann Löns: Der Wehrwolf. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 7-193, Zitat Seite 79.


Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Hornung (die) Hornungs
Genitiv Hornungs Hornungs'
der Hornungs
Dativ Hornung (den) Hornungs
Akkusativ Hornung (die) Hornungs

Worttrennung:

Hor·nung, Plural: Hor·nungs

Aussprache:

IPA: [ˈhɔʁnʊŋ], Plural: [ˈhɔʁnʊŋs]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Familienname

Herkunft:

vom Monatsnamen Hornung

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

E. W. Hornung, Klaus Hornung, weitere siehe Wikipedia-Artikel „Hornung

Beispiele:

[1] Frau Hornung ist nett.
[1] Wir sind heute Abend bei Hornungs eingeladen.
[1] die Hornungs von nebenan

Wortbildungen:

Hornungia

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hornung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHornung

Ähnliche Wörter:

Hortung