Benzin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benzin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Benzin die Benzine
Genitiv des Benzins der Benzine
Dativ dem Benzin den Benzinen
Akkusativ das Benzin die Benzine
[1] Plastikkanister zur Lagerung und zum Transport von Benzin (Urheber: BrokenSphere)

Worttrennung:

Ben·zin, Plural: Ben·zi·ne

Aussprache:

IPA: [bɛnˈʦiːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Benzin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] ChemieMedizinTechnik: verschiedene organische Verbindungen, wie unbehandeltes Erdöldestillat, Produkte und Zwischenprodukte, die als Kraftstoffe, Lösungsmittel und Extraktionsmittel verwendet werden,

Abkürzungen:

[1] Benz.

Herkunft:

ursprünglich Bezeichnung des deutschen Chemikers Mitscherlich 1833 für den Kohlenwasserstoff, der danach von J. von Liebig Benzol genannt wurde; der Ausdruck Benzin entwickelte sich zur Bezeichnung für den Treibstoff. Beiden Ausdrücken liegt Benzoe zugrunde, latinisierte Form von spanisch, katalanisch benjuí, das auf arabisch lubān ǧāwī „javanischer Weihrauch“ zurückgeht.[1]

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: Sprit; Vergaserkraftstoff

Oberbegriffe:

[1] Lösungsmittel, Mineralöl, Treibstoff, Erdölprodukt, umgangssprachlich: Ottokraftstoff, dünnflüssiges Mineralöl

Unterbegriffe:

[1] Alkylatbenzin, AvGas, Feuerzeugbenzin, Fahrbenzin, Flugbenzin, Gerätebenzin, Kraftfahrzeugtreibstoff/KFZ-Treibstoff/Kfz-Treibstoff, Kerosin, Leichtbenzin, MoGas, Motorenbenzin, Naphtha, Normalbenzin, Petrolether, Polymer-Benzin, Pyrolysebenzin, Reformatbenzin, Reinigungsbenzin, Rohbenzin, Spezialbenzin, Superbenzin, Testbenzin, Wundbenzin

Beispiele:

[1] Ich habe kein Benzin mehr im Tank.
[1] „Unser Benzin reichte noch weit, und wir fuhren los.“[2]
[1] „Willst du dich von etwas trennen / Dann musst du es verbrennen / Willst du es nie wieder sehen / Lass es schwimmen in Benzin“[3]

Redewendungen:

Benzin im Blut haben - umschreibend für Kraftfahrzeugliebhaber

Wortbildungen:

Benzinaggregat, Benzinantrieb, Benzinbombe, Benzindampf, Benzindirekteinspritzung, Benzineinspritzung, Benziner, Benzinfeuerzeug, Benzinfilter, Benzinfresser, Benzingutschein, Benzinhahn, Benzinkanister, Benzinleitung, Benzinmotor, Benzinpreis, Benzinpumpe, Benzinschlucker, Benzintank, Benzinuhr, Benzinverbrauch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Benzin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Benzin
[1] canoo.net „Benzin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBenzin
[1] The Free Dictionary „Benzin

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Benzin“, Seite 109.
  2. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 29.
  3. Rammstein: Rosenrot.

Ähnliche Wörter:

Benin, benzen