Anstalten machen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anstalten machen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

An·stal·ten ma·chen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʃtaltn̩ ˈmaχn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anstalten machen (Info)

Bedeutungen:

[1] Absichten zeigen, etwas Bestimmtes tun zu wollen

Herkunft:

15. Jahrhundert, zu Anstalt[1]

Beispiele:

[1] Sie machte keinerlei Anstalten, den Raum zu verlassen.
[1] „Sie machte zunächst dazu freilich keine Anstalten.[2]
[1] Er machte Anstalten sich zu empfehlen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] keine, keinerlei Anstalten machen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-04113-8, Seite 52.

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anstalt
  2. Marie Luise Kaschnitz: Gespenster (Archivversion vom 10. Juni 2011)