Amphibie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amphibie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Amphibie

die Amphibien

Genitiv der Amphibie

der Amphibien

Dativ der Amphibie

den Amphibien

Akkusativ die Amphibie

die Amphibien

[1] verschiedene Amphibien

Nebenformen:

Amphibium

Worttrennung:

Am·phi·bie, Plural: Am·phi·bi·en

Aussprache:

IPA: [amˈfiːbi̯ə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Amphibie (Info)

Bedeutungen:

[1] Tier aus der Klasse Amphibia, das im Lebens- und Jahresverlauf sowohl aquatische, wie terrestrische Lebensräume bewohnt

Herkunft:

im 16. Jahrhundert in der Form amphibion von lateinisch amphibion → la entlehnt, das auf griechisch ἀμφίβιος (amphíbιos) → grc „zwei Leben habend“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Lurch

Oberbegriffe:

[1] Wirbeltier, Tier, Lebewesen

Unterbegriffe:

[1] Froschlurch, Schwanzlurch Schleichenlurch, Kaulquappe, Frosch, Kröte, Unke, Molch, Salamander, Axolotl, Olm

Beispiele:

[1] Amphibien fehlen nur in den ariden Zonen der Erde.
[1] Die Erdkröte ist die am häufigsten anzutreffende Amphibie in Deutschland.
[1] „Amphibien haben im Grunde in Finnland die gleichen Probleme.“[2]

Wortbildungen:

Amphibienfahrzeug, amphibisch


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikispecies-Eintrag „Amphibia
[1] Wikipedia-Artikel „Amphibien
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Amphibie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAmphibie
[*] canoo.net „Amphibie
[1] The Free Dictionary „Amphibie
[1] Duden online „Amphibie

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Amphibie“, Seite 39.
  2. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 192.