bedenken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bedenken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bedenke
du bedenkst
er, sie, es bedenkt
Präteritum ich bedachte
Konjunktiv II ich bedächte
Imperativ Singular bedenke!
Plural bedenkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bedacht haben
Alle weiteren Formen: bedenken (Konjugation)

Worttrennung:

be·den·ken, Präteritum: be·dach·te, Partizip II: be·dacht

Aussprache:

IPA: [bəˈdɛŋkn̩], Präteritum: [bəˈdaχtə], Partizip II: [bəˈdaχt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɛŋkn̩

Bedeutungen:

[1] sich gedanklich mit etwas auseinandersetzen
[2] jemandem etwas zukommen lassen, jemandem etwas schenken
[3] reflexiv: etwas für sich überlegen

Herkunft:

Ableitung zu denken mit dem Präfix be-.

Synonyme:

[1] beachten
[2] schenken

Gegenwörter:

[1] übergehen, vernachlässigen
[2] übergehen

Oberbegriffe:

[1, 3] denken

Unterbegriffe:

[1] vorbedenken

Beispiele:

[1] Bedenke die Folgen!
[2] Wir müssen auch unsere Freunde ausreichend bedenken.
[3] Über diese Sache muss ich mich noch etwas bedenken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas ist zu bedenken (etwas ist interessant oder wichtig oder zu berücksichtigen)

Wortbildungen:

Bedenken, bedenkenlos, bedenklich, Bedenkzeit, unbedenklich

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bedenken
[1–3] canoo.net „bedenken
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbedenken

Ähnliche Wörter:

bedanken, bedecken