wichtig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wichtig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wichtig wichtiger am wichtigsten
Alle weiteren Formen: wichtig (Deklination)

Worttrennung:

wich·tig, Komparativ: wich·ti·ger, Superlativ: am wich·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɪçtɪç], Komparativ: [ˈvɪçtɪɡɐ], Superlativ: [ˈvɪçtɪçstn̩]
IPA: mitteldeutsch: [ˈvɪçtɪç] tendenziell ç -> ʃ [ˈvɪʃtɪç], [ˈvɪçtɪʃ], thüringisch-obersächsisch: [ˈvɪʃtʃ]; nord- und süddeutsch: [ˈvɪçtɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wichtig (österreichisch) (Info), Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -ɪçtɪç

Bedeutungen:

[1] wesentlich sein, von Gewicht, Bedeutung sein; Gewicht, Bedeutung habend

Herkunft:

von mittelhochdeutsch wihtec, aus mittelniederdeutsch wichtich(t), aus wicht(e) = Gewicht. Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] akut, aufschlussreich, ausschlaggebend, autoritativ, bedeutend, bedeutungsvoll, beherrschend, belangvoll, brennend, denkwürdig, dringend, dringlich, eilig, einflussreich, eingreifend, einschneidend, elementar, entscheidend, erforderlich, erheblich, erstrangig, erwägenswert, essenziell, folgenreich, fundamental, gesellschaftlich, gewichtig, grundlegend, hauptsächlich, lebenswichtig, mächtig, notwendig, obligat, potent, pressant, relevant, repräsentativ, schwerwiegend, signifikant, stark, substanziell, tiefgreifend, triftig, unabkömmlich, unabweisbar, unaufschiebbar, unentbehrlich, unerlässlich, unverzichtbar, vonnöten, vordringlich, weltbewegend, wert, wesentlich, wirkmächtig, wirkungskräftig, wirkungsvoll, zentral

Gegenwörter:

[1] unwichtig, bedeutungslos, belanglos, unbedeutend, unerheblich, unwesentlich, irrelevant, unmaßgeblich, abkömmlich

Beispiele:

[1] Es ist ihm wichtig, dass du es weißt.
[1] Er tut sehr wichtig. (Er ist ein Wichtigtuer)
[1] „Doch was bei den beiden wichtigsten Erzählern der frühen nachrömischen Geschichte Britanniens übereinstimmend nach Völkermord klingt, sehen heutige Fachleute weniger eindeutig.“[2]

Wortbildungen:

Wichtigkeit, wichtigmachen, wichtigtun

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wichtig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wichtig
[1] Duden online „wichtig
[1] canoo.net „wichtig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwichtig
[1] The Free Dictionary „wichtig

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „wichtig“, Seite 986.
  2. Christoph Gunkel: Stammbaum bis Wotan. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 215-219, Zitat Seite 215f.

Ähnliche Wörter:

gichtig, nichtig, richtig, sichtig, wuchtig