Zweiter Weltkrieg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zweiter Weltkrieg (Deutsch)[Bearbeiten]

Eigenname, m, Wortverbindung[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Zweiter Weltkrieg
Genitiv Zweiten Weltkrieges
Zweiten Weltkriegs
Dativ Zweitem Weltkrieg
Akkusativ Zweiten Weltkrieg
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Zweite Weltkrieg
Genitiv des Zweiten Weltkrieges
des Zweiten Weltkriegs
Dativ dem Zweiten Weltkrieg
Akkusativ den Zweiten Weltkrieg
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ kein Zweiter Weltkrieg
Genitiv keines Zweiten Weltkrieges
keines Zweiten Weltkriegs
Dativ keinem Zweiten Weltkrieg
Akkusativ keinen Zweiten Weltkrieg
[1] Zweiter Weltkrieg – Bündnisse in Europa 1939–1945

Worttrennung:

Zwei·ter Welt·krieg, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʦvaɪ̯tɐ ˈvɛltkʀiːk]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Geschichte: größter und blutigster zusammenhängender Konflikt in der Geschichte der Menschheit, der 1937 in Asien und 1939 in Europa begann und 1945 endete

Abkürzungen:

[1] II. WK, 2. WK (in der Regenbogenpresse)[1]

Herkunft:

verbunden aus zweiter und Weltkrieg, dies zusammengesetzt aus den Substantiven Welt und Krieg

Gegenwörter:

[1] Erster Weltkrieg

Oberbegriffe:

[1] Krieg

Beispiele:

[1] Der Zweite Weltkrieg endete am 2. September 1945 mit der Kapitulation Japans.
[1] „Er erzählte für sein Leben gern Geschichten über den Zweiten Weltkrieg.“[2]
[1] „In der Literatur des Zweiten Weltkriegs wurden die Attribute des Heldenkults früherer Zeiten noch überhöht.“[3]
[1] „In der ersten Phase war das Fernsehen vor allem dazu da, das Trauma des Zweiten Weltkrieges aufzuarbeiten.“[4]
[1] „Der Zweite Weltkrieg und die deutsche Besatzung lagen erst fünfzehn Jahre zurück, und die Erinnerung an Demütigung und Kollaboration schmerzte.“[5]
[1] „Dabei werden als Zeitzeugen auch die Kinder des Zweiten Weltkriegs sichtbar, wohl deshalb, weil kaum noch ältere am Leben sind.“[6]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zweiter Weltkrieg
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZweiter+Weltkrieg
[1] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierundzwanzigster Band: Wek–Zz und vierter Nachtrag, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1994, ISBN 3-7653-1124-3, DNB 940769190, Seite 27 ff., Artikel „Weltkrieg“, dort auch „Zweiter Weltkrieg“

Quellen:

  1. Spiegel Online: Kriegsverbrecherprozesse des 2. WK
  2. Luigi Brogna: Das Kind unterm Salatblatt. Geschichten von meiner sizilianischen Familie. 7. Auflage. Ullstein, Berlin 2010, ISBN 978-3-548-26348-9, Seite 96
  3. Michael L. Hadley: Der Mythos der deutschen U-Bootwaffe. Mittler, Hamburg/Berlin/Bonn 2001, Seite 152. ISBN 3-8132-0771-4.
  4. Radek Knapp: Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich 2011, Seite 121. ISBN 978-3-423-492-27536-1.
  5. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 13.
  6. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 33.