Unglück

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unglück (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Unglück die Unglücke
Genitiv des Unglücks
des Unglückes
der Unglücke
Dativ dem Unglück den Unglücken
Akkusativ das Unglück die Unglücke

Worttrennung:

Un·glück, Plural: Un·glü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈʊnɡlʏk], Plural: [ˈʊnɡlʏkə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] negatives Ereignis
[2] folgenschwerer Vorfall mit einem tragischen Ende

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Präfix un- und dem Substantiv Glück

Synonyme:

[1] Pech, Elend, Verderben
[2] Unfall, Havarie

Gegenwörter:

[1] Glück

Oberbegriffe:

[1, 2] Ereignis

Unterbegriffe:

[2] Bahnunglück, Bergwerksunglück, Busunglück, Eisenbahnunglück, Flugzeugunglück, Grubenunglück, Schiffsunglück, U-Bahn-Unglück, Untergrundbahn-Unglück, Verkehrsunglück, Zugunglück

Beispiele:

[1] Zu allem Unglück blieb dann auch noch unser Wagen liegen.
[2] Bei diesem Unglück gab es viele Verletzte.

Redewendungen:

[1] mit offenen Augen ins Unglück rennen

Sprichwörter:

ein Unglück kommt selten allein

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: unglücklich, unglücklicherweise, unglückselig, unglücksschwanger,
Substantive: Unglücksbote, Unglücksbotschaft, Unglücksfahrer, Unglücksfall, Unglücksmaschine, Unglücksmensch, Unglücksnachricht, Unglücksort, Unglücksrabe, Unglücksschiff, Unglücksserie, Unglücksstätte, Unglücksstelle, Unglückssträhne, Unglückstag, Unglücksvogel, Unglückswagen, Unglückswurm, Unglückszahl, Unglückszeichen, Unglückszeitpunkt
Verben: verunglücken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[?] Wikipedia-Artikel „Unglück
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unglück
[2] canoo.net „Unglück
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUnglück
[1, 2] The Free Dictionary „Unglück