Krim

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krim (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Krim
Genitiv der Krim
Dativ der Krim
Akkusativ die Krim
[1, 2] die Krim, politisch-topographische Karte

Worttrennung:

Krim, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kʀɪm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Halbinsel am Schwarzen Meer, deren völkerrechtliche Zugehörigkeit seit einem Referendum über den Status der Krim umstritten ist
[2] kurz: eine Verwaltungseinheit auf der gleichnamigen Halbinsel, bzw. souveräner Staat, deren Status und damit offizieller Name oft wechselte:
[a] 1917–1918: Volksrepublik Krim
[b] 1921–1945: Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Krim
[c] 1945–1991: Oblast Krim
[d] 1991–1992: Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Krim
[e] 1992–1994: Republik Krim
[f] 1994–2014: Autonome Republik Krim
[g] ab 2014: Republik Krim

Herkunft:

von krimtatarisch qırım → crh „der Graben[Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Halbinsel

Beispiele:

[1] „Bereits im 6. Jahrhundert vor Christus wurde auf der Krim Wein gekeltert.“[1]

Wortbildungen:

Krimkrise/Krim-Krise, Krimsekt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Krim
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Krim (Begriffsklärung)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKrim
[1] The Free Dictionary „Krim
[1] Duden online „Krim
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Krim
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krim
[*] canoo.net „Krim

Quellen:

  1. Dagmar Sonderegger: Die Krim entdecken. Unterwegs auf der Sonneninsel im Schwarzen Meer. 4. Auflage. Trescher Verlag, Berlin 2007, ISBN 978-3-89794-115-1, Seite 80 (Zitiert nach Google Books, Google Books)

Ähnliche Wörter:

Grimm, Krimi