Gürtel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gürtel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Gürtel die Gürtel
Genitiv des Gürtels der Gürtel
Dativ dem Gürtel den Gürteln
Akkusativ den Gürtel die Gürtel
[1] lederner Gürtel

Worttrennung:

Gür·tel, Plural: Gür·tel

Aussprache:

IPA: [ˈɡʏʁtl̩], Plural: [ˈɡʏʁtl̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Kleidung: ein um den Körper getragenes Band, das zum Zusammenhalt von Kleidung dient
[2] Geografie, Astronomie: gürtelförmige, streifenartige Zone

Herkunft:

mittelhochdeutsch gürtel, althochdeutsch gurtil, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: Schmachtriemen

Gegenwörter:

[1] Hosenträger

Oberbegriffe:

[1] Kleidung

Unterbegriffe:

[1] Hüftgürtel, Lackgürtel, Ledergürtel
[2] Asteroidengürtel, Grüngürtel, Kalmengürtel, Speckgürtel, Strahlungsgürtel, Van-Allen-Gürtel

Beispiele:

[1] „Vor ihm auf dem Tisch liegen ein überdimensionaler Gürtel aus reinem Gold, zweieinhalb Kilo schwer, und ein protziges Diadem, ebenfalls aus Gold.“[2]
[1] „Jako aber, der sich bereits als Mann fühlte und ein echtes Jagdmesser am Gürtel trug, verzichtete zugunsten von Bruder und Schwester auf die Leckerei.“[3]
[1] „Devereux nahm meinen Gürtel vom Tisch, den man mir bei meiner Durchsuchung abgenommen hatte, und wog ihn auf der Handfläche.“[4]

Redewendungen:

[1] den Gürtel enger schnallen
[1] den Gürtel (noch) ein Loch enger schnallen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hose, Rock, Leder
[2] Astronomie: Asteroiden, Galaxie

Wortbildungen:

[1] Asteroidengürtel, Grüngürtel, gürtelförmig, Gürtelreifen, Gürtelrose, Gürtelschnalle, Gürteltasche, Gürteltier, Gürtelweite, Hüftgürtel, Kalmengürtel, Keuschheitsgürtel, Lackgürtel, Ledergürtel, Rettungsgürtel, Schultergürtel, Schwimmgürtel, Sperrgürtel, Strahlungsgürtel, Van-Allen-Gürtel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 733
[1] Wikipedia-Artikel „Gürtel
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gürtel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gürtel
[1] canoo.net „Gürtel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGürtel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „gürten“, Seite 488.
  2. Bruno Schrep: Der letzte Ausweg. In: DER SPIEGEL 37, 2009, Seite 42-44; Zitat Seite 43.
  3. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 357
  4. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 156. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.

Ähnliche Wörter:

Bürzel, Mörtel