Etage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 38. Woche
des Jahres 2010 das Wort der Woche.

Etage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Etage die Etagen
Genitiv der Etage der Etagen
Dativ der Etage den Etagen
Akkusativ die Etage die Etagen
[1] Schnittdarstellung eines Hauses mit mehreren Etagen

Worttrennung:

Eta·ge, Plural: Eta·gen

Aussprache:

IPA: [eˈtaːʒə], Plural: [eˈtaːʒn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Etage (Info), Plural: Lautsprecherbild Etagen (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Stockwerk eines Bauwerks
[2] übertragen: Ebene, Stufe, Rang

Abkürzungen:

[1] Et., Etg.

Herkunft:

Etage war schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts im Deutschen weit verbreitet und allgemein geläufig. Es handelt sich hierbei um eine Entlehnung aus dem gleichbedeutenden französischen étage → fr, welches auf das altfranzösische estage zurückgeht, was seinerseits wieder vom altfranzösischen Verb esterstehen, verweilen, wohnen‘ abstammt. Somit besteht auch eine Verbindung zum lateinischen stare → lastehen‘. Weiterhin ist es möglich, dass auch ein nicht sicher belegtes vulgärlateinisches *staticumAufenthalt, Residenz, Standort‘ zu den Vorformen des Substantivs gehört.[1]

Synonyme:

[1] Ebene, Geschoss, Stockwerk

Unterbegriffe:

[1] Beletage, Dachgeschoss, Erdgeschoss, Hochparterre, Keller, Oberetage, Untergeschoss

Beispiele:

[1] Der Fahrstuhl hielt in der dritten Etage.
[1] Die Neuberts sind in ein Haus mit 17 Etagen gezogen.
[1] „Der Mann im Lift läßt mich den Lift bis zu unserer Etage steuern und legt nur manchmal dabei leicht Hand an mich.“[2]
[1] „Ich ging hoch in die obere Etage und klopfte an die Tür.“[3]
[2] Die Hochzeitstorte meiner Schwester hatte vier Etagen.
[2] Im Schaufenster müssen die Auslagen in Etagen angeordnet werden.

Wortbildungen:

Etagenbett, etagenförmig, Etagengeschäft, Etagenhaus, Etagenheizung, Etagenkellner, Etagenlüftung, Etagentür, Etagenwohnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Etage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Etage
[1] canoo.net „Etage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEtage
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „Etage“, Seite 497
[1, 2] Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, „Etage“, Seite 301

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, „Etage“, Seite 301
  2. Irmgard Keun: Kind aller Länder. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1989, ISBN 3-423-45369-7, Seite 5. Erste Ausgabe 1938.
  3. Huldar Breiðfjörð: Schafe im Schnee. Ein Färöer-Roman. Aufbau, Berlin 2013, ISBN 978-3-351-03534-1, Seite 70. Isländisches Original 2009.

Ähnliche Wörter:

Etagere