ting

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ting (Dänisch)[Bearbeiten]

Substantiv, u[Bearbeiten]

  Singular

Plural
Unbestimmt en ting

ting

Bestimmt tingen

tingene

Worttrennung:

ting, Plural: ting

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ding, Sache

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dänischer Wikipedia-Artikel „ting
[1] Den Danske Ordbog: „ting
[1] Ordbog over det danske Sprog: „ting
[1] PONS Dänisch-Deutsch, Stichwort: „ting
[1] dict.cc Dänisch-Deutsch, Stichwort: „ting
[1] Langenscheidt Dänisch-Deutsch, Stichwort: „ting

ting (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ ting tingið ting tingini
Akkusativ ting tingið ting tingini
Dativ tingi tinginum tingum tingunum
Genitiv tings tingsins tinga tinganna

Worttrennung:

ting

Aussprache:

IPA: [ˈtɪŋɡ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Abgeordnetenhaus, Parlament
[2] Gericht
[3] historisch: germanische Volks- und Gerichtsversammlung
[4] Ding, Gegenstand, Teil
[5] abwertend: Geschöpf, Wesen, (Ding), Kerl

Herkunft:

[1–3] Das färöische Wort ist gemeingermanisch verwandt mit deutsch „Ding“ und geht zurück auf germanisch *þinga-, þingaz „Zeit, Rat, Versammlung, Ding“. Daraus entstand altnordisch þing „Versammlung, Volksthing, Thingstätte, Eigentum“.[Quellen fehlen]
[4, 5] Die Bedeutung „Ding“ widerspiegelt sich in einer Sache beziehungsweise einem Gegenstand der bei einer solchen Versammlung behandelt wird.[Quellen fehlen]
[1, 2] Das Thing auf den Färöern (Løgting) wird auf ca. 900 n.Chr. datiert und gilt als das älteste, heute noch existierende, Parlament Europas. Ursprünglich war es nach norwegischem Vorbild ein Alþing, also eine gesetzgebende und gleichzeitig auch Recht sprechende Versammlung der freien Bauern. Später wurde daraus das løgting als Vertreterversammlung (Deligiertenprinzip) der lokalen Things, der sechs Vártings. Erst in der Neuzeit verlor das färöische Thing seine Funktion als Gericht, war dann ab 1852 ein dänischer Kreistag (mit mehr Privilegien, als die Kreistage in Dänemark), und wählt ab 1948 den Chef der Autonomieregierung, den Løgmaður.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] lóggávuting, (løgting)
[2] dómsting
[3] fundur, samkoma
[4] lutur, gripur
[5] vera

Unterbegriffe:

[1, 2] (historisch) alting, heystting, meginting, sýsluting, várting
[1] alting (Island), fólkating (Dänemark), løgting (Färöer), ólavsøkuting (Parlamentseröffung am 29. Juli), stórting (Norwegen), tjóðting (allgemein für Nationalversammlung)
[2] dómsting
[3] floksting, krákuting
[5] avynnuting

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1–3] tøgn kemur ikki á ting - wörtl.: „die Schweigsamkeit kommt nicht zum Thing“ (dem Schweigsamen wird nicht nach dem Mund geredet/vom Mund abgelesen)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sita á tingi
im Parlament sitzen/tagen
[2] halda ting
Gericht abhalten/verhandeln

Wortbildungen:

[1–3] tinga, tingfundur, tinghald, tinging, tingsamtykt, tingstarv
[1, 2] (insb. hist.) tingakrossur, Tinganes (historische Altstadt von Tórshavn), tingbók, tingfaratollur, tingferð, tingfriður, tingstaður, tingsteinur, tingstova
[1] tingbólkur, tingbundin, tingflokkur, tingformaður, tinghús, tingkvinna, tingmaður, tingmál, tingnevnd, tingræði, tingsalur, tingsessur, tingseta, tingskipan, tingskrivari, tingtíð
[2] tingdagur, tinglesa, tinglesing, tinglýsa, tinglýsing, tingsvitni

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Annfinnur í Skála, Jonhard Mikkelsen: Føroysk-ensk orðabók. Sprotin, Vestmanna 2007, ISBN 978-99918-44-86-2, „ting“, Seite 1765.
[1–5] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 840.

ting (Norwegisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Bokmål Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ ting tingen ting tinga
tingene
Genitiv tings tingens tings tingas

Worttrennung:

ting, Plural: ting

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ding, Gegenstand, Sache

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Norwegischer Wikipedia-Artikel „ting
[1] Heinzelnisse: „ting
[1] PONS Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „ting
[1] dict.cc Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „ting

Substantiv, n[Bearbeiten]

Bokmål Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ ting tinget ting tinga
tingene
Genitiv tings tingets tings tingas

Worttrennung:

ting, Plural: ting

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gericht

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Heinzelnisse: „ting
[1] dict.cc Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „ting

ting (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Neutrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (ett) ting tinget ting tingen
Genitiv tings tingets tings tingens

Worttrennung:

ting, Plural: ting

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ting (Info)

Bedeutungen:

[1] Ding
[2] historisch: Vollversammlung, auf der auch Recht gesprochen wurde

Sinnverwandte Wörter:

[1] föremål, företeelse, grej, sak

Beispiele:

[1] Det är ett konstigt ting, det blinkar och vibrerar.
Das ist ein merkwürdiges Ding, das blinkt und vibriert.
[2] Tinget hålls av lagmannen.
Der Thing wird von einem Mann des Gesetzes abgehalten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „ting
[1, 2] Svenska Akademiens Ordbok „ting
[1, 2] Lexin „ting
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „ting
[1] Langenscheidt Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „ting
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonting