quittieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

quittieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich quittiere
du quittierst
er, sie, es quittiert
Präteritum ich quittierte
Konjunktiv II ich quittierte
Imperativ Singular quittiere!
quittier!
Plural quittiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
quittiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:quittieren

Worttrennung:

quit·tie·ren, Präteritum: quit·tier·te, Partizip II: quit·tiert

Aussprache:

IPA: [kvɪˈtiːʁən], Präteritum: [kvɪˈtiːɐ̯tə], Partizip II: [kvɪˈtiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: einen Empfangsbeleg (Quittung) unterschreiben
[2] transitiv; etwas mit etwas quittieren: eine bestimmte Reaktion auf etwas zeigen
[3] transitiv; veraltend; auch übertragen: den Dienst kündigen; ein (offizielles) Amt niederlegen

Herkunft:

zunächst ab dem 14. Jahrhundert in Bedeutung [3] zu mittelhochdeutsch quīt „frei machen“ (beeinflusst durch französisch quitter → fr „verlassen“ zu gleichbedeutend lateinisch quietare → la), seit dem 15. Jahrhundert in der Kaufmannsprache auch in der heute gängigeren Bedeutung [1][1]

Synonyme:

[1] bestätigen
[2] antworten
[3] kündigen

Gegenwörter:

[3] eintreten

Oberbegriffe:

[1] belegen
[2] reagieren
[3] aufhören

Beispiele:

[1] Mit seiner Unterschrift quittierte er den Erhalt der vereinbarten Miete.
[2] Seine naive Frage quittierte sie mit einem Lächeln.
[2] „Kommentare zu den Ereignissen auf der Straße quittierte sie mit Schweigen.“[2]
[3] Von der Routine angewidert entschloss er sich spontan, den Dienst zu quittieren.
[3] Die Drosselklappe kann sich verklemmen und der Motor daraufhin den Dienst quittieren. (Internetbeleg)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Erhalt, Empfang quittieren, die Lieferung quittieren
[3] den Dienst quittieren

Wortbildungen:

Quittierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „quittieren
[1–3] The Free Dictionary „quittieren
[*] canoo.net „quittieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonquittieren

Quellen:

  1. Vgl. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Eintrag „quittieren“ sowie Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Zehn Bände auf CD-ROM. CD-ROM-Ausgabe der 3. Auflage. Bibliographisches Institut und Brockhaus, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X, DNB 975626558, Eintrag „quittieren“.
  2. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 378.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Quitte, kitten