Dienst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dienst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dienst die Dienste
Genitiv des Diensts
des Dienstes
der Dienste
Dativ dem Dienst
dem Dienste
den Diensten
Akkusativ den Dienst die Dienste

Worttrennung:

Dienst, Plural: Diens·te

Aussprache:

IPA: [diːnst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dienst (Info)
Reime: -iːnst

Bedeutungen:

[1] das Arbeitsverhältnis, die regelmäßige bezahlte Arbeit, die Amtspflichten
[2] das Dienen, für etwas Gutes, für die Allgemeinheit
[3] der Betrieb, das Funktionieren
[4] die Hilfe, der Beistand
[5] eine Organisation, Behörde oder ein Unternehmen
[6] eine Gruppe von Personen, die für dieselbe Sache tätig sind
[7] Baukunst: dünne Säule eines Bündel- oder Wandpfeilers
[8] Computer: Programm, das ohne Benutzeroberfläche läuft

Herkunft:

mittelhochdeutsch dienest → gmh, dienst → gmh, althochdeutsch dionōst → goh. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[2] Diakonie

Oberbegriffe:

[8] Programm

Unterbegriffe:

[1, 2] Abenddienst, Abhördienst, Abschirmdienst, Archivdienst, Außendienst, Bahnhofsdienst, Bereitschaftsdienst, Bibliotheksdienst, Borddienst, Entstörungsdienst, Etappendienst, Fahndungsdienst, Fahrdienst, Ferndienst, Flugdienst, Frühdienst, Hauptdienst, Innendienst, Journaldienst, Kanzleidienst, Kärrnerdienst, Kolonialdienst, Konsulatsdienst, Küchendienst, Lawinenwarndienst, Nachtdienst, Notfalldienst, Pfarrdienst, Polizeidienst, Putzdienst, Sanitätsdienst, Schalterdienst, Schichtdienst, Schuldienst, Sonntagsdienst, Spätdienst, Staatsdienst, Stationsdienst, Stördienst (Störungsdienst), Streckendienst, Streifendienst, Tagdienst, Tagesdienst, Verwaltungsdienst, Vollzugsdienst, Vormittagsdienst, Wechseldienst
[2] Agentendienst, Aktivdienst, Containerdienst, Empfangsdienst, Entschärfungsdienst, Felddienst, Flugsicherungsdienst, Formaldienst, Friedensdienst, Frondienst, Frontdienst, Fußdienst, Gamaschendienst, Gammeldienst, Geländedienst, Gottesdienst, Götzendienst, Grenzdienst, Heeresdienst, Herrendienst, Hofdienst, Kriegsdienst, Lehnsdienst, Militärdienst, Minnedienst, Pagendienst, Pflichtdienst, Pförtnerdienst, Postendienst, Präsenzdienst, Räumdienst, Ritterdienst, Rollstuhlfahrtendienst, Schnelldienst, Spitzeldienst, Stalldienst, Stubendienst, Territorialdienst, Truppendienst, Vasallendienst, Verkehrswarndienst, Vorbereitungsdienst, Waffendienst, Wehrdienst, Zinsendienst
[2, 3, 5] Abschleppdienst, Absperrdienst, Ansagedienst, Arbeitsdienst, Botendienst, Erkennungsdienst, Fernsprechdienst, Fuhrdienst, Funkdienst, Gesundheitsdienst, Hilfsdienst, Sammeldienst, Schlüsseldienst, Schmierdienst, Schutzdienst, Sofortdienst, Telefondienst, Winterdienst
[4] Bärendienst, Entwicklerdienst, Entwicklungsdienst, Freundesdienst, Freundschaftsdienst, Gegendienst, Handlangerdienst, Liebesdienst, Samariterdienst, Schergendienst, Schrittmacherdienst, Schuldendienst
[4, 5] Abholdienst, Abwehrdienst, Auftragsdienst, Auskunftsdienst, Austauschdienst, Beratungsdienst, Bergedienst, Bilddienst, Bilderdienst, Blutspendedienst, Datenbankdienst, Ehrendienst, Einsatzdienst, Ersatzdienst, Expressdienst, Fährdienst, Feriendienst, Fernmeldedienst, Finanzdienst, Gebrechendienst, Geheimdienst, Getränkedienst, Havariedienst, Informationsdienst, Internetdienst, Kabeldienst, Katastrophendienst, Kommunikationsdienst, Kundendienst, Kurierdienst, Kurznachrichtendienst, Liniendienst, Lotsendienst, Meldedienst, Nachrichtendienst, Notarztdienst, Notdienst, Onlinedienst, Ordnungsdienst, Paketdienst, Palliativdienst, Pannendienst, Pendeldienst, Pflegedienst, Pizza-Zustelldienst, Postdienst, Postscheckdienst, Postsparkassendienst, Pressedienst, Protokolldienst, Reifendienst, Reisedienst, Rettungsdienst, Sammlung-Dienst, Schülerlotsendienst, Seenotdienst, Sicherheitsdienst, Sozialdienst, Spionagedienst, Steuerungsdienst, Streamingdienst, Streckendienst, Suchdienst, Telekommunikationsdienst, Überwachungsdienst, Wartungsdienst, Weckdienst, Werkskundendienst, Wetterdienst, Wochenenddienst, Wochenendnotdienst, Zahlungsdienst, Zeitungsdienst, Zivildienst, Zubringerdienst, Zustelldienst
[6] Streifendienst, Wachdienst, Warndienst
[8] Hilfsdienst, Netzwerkdienst, Protokolldienst, Server-Dienst, SMS-Dienst, Sammlung-Dienst, Web-API-Dienst

Beispiele:

[1] Sein Dienst geht von acht bis siebzehn Uhr.
[1] „Mit anderen Fahndern wurde er vor vier Jahren aus dem Dienst geworfen - nachdem er intern gegen einen zu laxen Umgang mit Steuersünden protestiert hatte.“[2]
[1] „Denn je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto weniger wird die Wirtschaft auf die Dienste von Mittelsmännern angewiesen sein.“[3]
[2] Mit ihrer Hilfe im Altersheim, leistete sie Dienst am Menschen.
[3] Heute wurde ein neues Flugzeug in Dienst gestellt.
[4] Obwohl das Fahrrad schon 20 Jahre alt ist, leistet es immer noch gute Dienste.
[4] „Als ich noch in England mein Bike vorbereitete, hatte ich die Dienste von David Lambeth in Anspruch genommen.“[4]
[5] Da muss man am besten so einen Dienst anrufen, jemanden der Schlüssel nachmachen kann oder Türen aufbrechen.
[6] Bei uns im Dienst wechseln wir uns mit der Schichten an Feiertagen ab.
[7] Einen dicht von Diensten umstandenen Pfeiler nennt man auch einen Bündelpfeiler.
[8] Natürlich bekommst du keine Verbindung, da der Dienst des Servers auf dem Host-Rechner nicht gestartet ist.
[8] „Debian-Entwickler planen eine soziale Plattform, die mehrere Dienste zur besseren Vernetzung der Debian-Gemeinschaft unterhalten will. Erste Dienste sollen noch 2020 zugänglich sein.“[5]

Sprichwörter:

Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Dienst nach Vorschrift (Lautsprecherbild Audio (Info)), öffentlicher Dienst, Dienst leisten/ableisten
[2] zu Diensten!, jemandem einen Dienst erweisen
[7] junger, alter Dienst

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: bedienstet, dienstbar, dienstbeflissen, dienstbereit, dienstenthoben, dienstfähig, dienstfertig, dienstfrei, diensthabend, dienstleistend, dienstlich, dienstpflichtig, diensttauglich, diensttuend, dienstunfähig, dienstuntauglich, dienstwidrig, dienstwillig
Substantive: Dienstablauf, Dienstablösung, Dienstabteil, Dienstabzeichen, Dienstadel, Dienstalter, Dienstältester, Dienstanbieter, Dienständerung, Dienstangelegenheit, Dienstantritt, Dienstanweisung, Dienstanzug, Dienstauffassung, Dienstaufgabe, Dienstaufsicht, Dienstauftrag, Dienstaufwandsentschädigung, Dienstausgabe, Dienstausweis, Dienstauszeichnung, Dienstauto, Dienstbefehl, Dienstbefugnis, Dienstbeginn, Dienstbehörde, Dienstbekleidung, Dienstbereich, Dienstbereitschaft, Dienstbeschädigung, Dienstbesprechung, Dienstbetrieb, Dienstbezüge, Dienstbote, Dienstbuch, Diensteid, Diensteifer, Diensteingang, Diensteinheit, Diensteinkommen, Diensteinstellung, Dienstenthebung, Dienstentlassung, Diensterfahrung, Diensterfindung, Diensterleichterung, Dienstfahrplan, Dienstfahrrad, Dienstfahrt, Dienstfahrzeug, Dienstfertigkeit, Dienstflagge, Dienstflucht, Dienstgebäude, Dienstgeber, Dienstgebrauch, Dienstgeheimnis, Dienstgeschäfte, Dienstgesinnung, Dienstgespräch, Dienstgewehr, Dienstgrad, Dienstgruppe, Diensthandlung, Diensthandy, Diensthaus, Dienstherr, Dienstherrschaft, Diensthund, Dienstinstruktion, Dienstjahr, Dienstjubiläum, Dienstklasse, Dienstkleidung, Dienstknecht, Dienstlaufbahn, Dienstleister, Dienstleistung, Dienstleute, Dienstmädchen, Dienstmagd, Dienstmann, Dienstmarke, Dienstmütze, Dienstnehmer, Dienstobliegenheit, Dienstordnung, Dienstort, Dienstpersonal, Dienstpflicht, Dienstpistole, Dienstplan, Dienstpost, Dienstposten, Dienstpragmatik, Dienstprogramm, Dienstrad, Dienstrang, Dienstraum, Dienstrecht, Dienstreglement, Dienstreise, Dienstrevolver, Dienstsache, Dienstschaft, Dienstschluss, Dienstschreiben, Dienstsiegel, Dienstsitz, Dienststatus, Dienststelle, Dienststellung, Dienststempel, Dienststrafe, Dienststunde, Diensttasche, Diensttätigkeit, Diensttauglichkeit, Diensttelefon, Diensttuende, Dienstunfall, Dienstuntauglichkeit, Dienstvereinbarung, Dienstverfahren, Dienstvergehen, Dienstverhältnis, Dienstverhinderung, Dienstverkehr, Dienstverpflichtung, Dienstverrichtung, Dienstvertrag, Dienstverweigerer, Dienstverweigerung, Dienstvolk, Dienstvorgesetzter, Dienstvorschrift, Dienstwaffe, Dienstwagen, Dienstweg, Dienstwidrigkeit, Dienstwilligkeit, Dienstwimpel, Dienstwohnung, Dienstzeit, Dienstzettel, Dienstzeugnis, Dienstzimmer, Dienstzweig
Verben: dienstverpflichten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 4, 7] Wikipedia-Artikel „Dienst
[8] Wikipedia-Artikel „Dienst
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Dienst
[1, 4, 6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dienst
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDienst
[1, 4, 5] The Free Dictionary „Dienst
[1, 4, 5] Duden online „Dienst

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Dienst“.
  2. Matthias Bartsch, Felix Kurz: Genervte Fahnder. In: DER SPIEGEL 4, 2011, Seite 72.
  3. Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch. Abgerufen am 14. November 2018.
  4. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 35. Englisches Original 2009.
  5. Ferdinand Thommes: Debian plant soziale Plattform. pro-linux.de, Baader&Lindner GbR, Bruchsal, Deutschland, 20. März 2020, abgerufen am 20. März 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dienstag, Verdienst
Anagramme: Tensid