knattern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

knattern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich knattere
du knatterst
er, sie, es knattert
Präteritum ich knatterte
Konjunktiv II ich knatterte
Imperativ Singular knattere!
knatter!
Plural knattert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geknattert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:knattern

Worttrennung:

knat·tern, Präteritum: knat·ter·te, Partizip II: ge·knat·tert

Aussprache:

IPA: [ˈknatɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild knattern (Info)
Reime: -atɐn

Bedeutungen:

[1] ein knallendes Geräusch stoßartig und in kurzen Intervallen erzeugen

Herkunft:

angelehnt an knittern; lautmalerisches Verb, seit dem Ende des 17. Jahrhunderts belegt[1]

Synonyme:

[1] knallen, rattern, stottern

Gegenwörter:

[1] klingen, klirren, pfeifen, tuten

Oberbegriffe:

[1] lärmen

Unterbegriffe:

[1] losknattern, vorbeiknattern

Beispiele:

[1] Dann aber seine Stimm' erschallt, Wie Blitzes Knattern, Meergebraus, Dann niemand weiß, wo ein noch aus, Zerstreut sich tapfres Heer im Feld, Und im Getümmel bebt der Held.[2]
[1] Zuletzt klirrten die Fenster der Morgenseite, auf den Dächern knatterte es und zackige Schloßen kollerten in die Stube und der Wind wogte herein und blies die Wetterkerze aus und fachte das Herdfeuer an zu einem wilden Sprühen und wir glaubten schon, es käme uns das Feuer zum Rauchfang hinaus.[3]
[1] Müssen die Astronauten an Bord der in Bau befindlichen Internationalen Raumstation (ISS) Hörschäden befürchten? Schließlich werden dort Lüfter, Filter und Pumpen aller Art rattern und knattern, summen und fiepen.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Auto/Gokart/Kart/Maschinengewehr/Moped/Motorrad/Segel knattert; ein Autobus/Lautsprecher/Motor/Oldtimer/Rasenmäher/Traktor knattert; eine Fahne/Harley Davidson/Motorsäge knattert

Wortbildungen:

Konversionen: Knattern, knatternd
Substantive: Geknatter, Knatterprotz
Verben: losknattern, vorbeiknattern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „knattern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „knattern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalknattern

Quellen:

  1. Vgl. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Eintrag „knattern“.
  2. Johann Wolfgang von Goethe → WP: Der Tragödie zweiter Teil. In: Projekt Gutenberg-DE. Nymphen im Chor (URL).
  3. Peter Rosegger → WP: Waldheimat. In: Projekt Gutenberg-DE. Als ich mir die Welt am Himmel baute (URL).
  4. Lärmende Raumstation. In: Zeit Online. Nummer 17/1999, 22. April 1999, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. Dezember 2013).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: knabbern, knittern, Nattern, rattern