Zum Inhalt springen

einfältig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

einfältig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
einfältig einfältiger am einfältigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:einfältig

Worttrennung:

ein·fäl·tig, Komparativ: ein·fäl·ti·ger, Superlativ: am ein·fäl·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nfɛltɪç], [ˈaɪ̯nfɛltɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild einfältig (Info) Lautsprecherbild einfältig (Info)

Bedeutungen:

[1] keinen Argwohn zeigend; sich viel gefallen lassend
[2] nicht sehr schlau, nicht besonders klug, geistig ein wenig beschränkt

Herkunft:

von mittelhochdeutsch einvaltec, einveltic[1], zu althochdeutsch einfaltīg (11. Jahrhundert)[2]

Synonyme:

[1] arglos, gutgläubig, gutmütig, naiv, unbedarft
[2] dusselig, dümmlich, simpel, stumpfsinnig, stupide, tumb, töricht

Beispiele:

[1] Der einfältige Freund ließ fast alles mit sich geschehen.
[2] Wie einfältig muss man sein, um diese Finte nicht zu durchschauen?

Wortbildungen:

Einfältigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „einfältig
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einfältig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einfältig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinfältig
[1, 2] The Free Dictionary „einfältig
[1, 2] Duden online „einfältig
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „einfältig

Quellen:

  1. Duden online „einfältig
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einfältig