ballen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ballen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich balle
du ballst
er, sie, es ballt
Präteritum ich ballte
Konjunktiv II ich ballte
Imperativ Singular balle!
ball!
Plural ballt!
ballet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geballt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ballen

Worttrennung:

bal·len, Präteritum: ball·te, Partizip II: ge·ballt

Aussprache:

IPA: [ˈbalən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ballen (Info)
Reime: -alən

Bedeutungen:

[1] transitiv: zu einem Ball formen
[2] reflexiv: sich an einer Stelle häufen, sammeln
[3] intransitiv, umgangssprachlich: mit einem Ball spielen

Herkunft:

von Ball[1]

Synonyme:

[2] häufen, konzentrieren, versammeln, zusammenziehen

Gegenwörter:

[1] ausstrecken
[2] zerstreuen

Oberbegriffe:

[1] bewegen, formen
[2] mehren, wandeln

Unterbegriffe:

[1, 2] einballen, zusammenballen

Beispiele:

[1] Nun ballt der Schläger seine Fäuste und geht auf den Kleinen zu.
[1] Sie ballte ein Stück Aluminiumfolie zu einer gleichmäßigen Kugel.
[2] An fruchtbaren Orten ballen sich die Völker.
[2] Im Westen ballten sich schwarze Wolken.
[2] „Ueberwältigend die Massen, die sich ballten auf den Straßen und Plätzen und die nur eine schmale Gasse freiließen durch die sich die Wagen den Weg zur Rednertribüne bahnen mußten.“[2]
[3] „Die Knaben der zweiten Primarklasse schreiben: der Spielball ist rund, er springt hoch, man spielt mit ihm, die Kinder spielen mit ihm, man kugelt ihn, man ballt mit ihm, man wirft ihn, man braucht ihn zum Spielen und Ballen.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Faust ballen (Lautsprecherbild Audio (Info)), die Hand ballen (Lautsprecherbild Audio (Info))

Wortbildungen:

Ballung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ballen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ballen
[1, 2] canoonet „ballen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalballen
[1, 2] The Free Dictionary „ballen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bällen, ballern