zusammenballen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zusammenballen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich balle zusammen
du ballst zusammen
er, sie, es ballt zusammen
Präteritum ich ballte zusammen
Konjunktiv II ich ballte zusammen
Imperativ Singular ball zusammen!
balle zusammen!
Plural ballt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengeballt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammenballen

Worttrennung:

zu·sam·men·bal·len, Präteritum: ball·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·ballt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌbalən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: durch physischen Druck zu einer kompakten Masse machen
[2] reflexiv: sich zu einer geschlossenen Einheit/Gruppe/Masse vereinigen; zu etwas Ganzem werden

Herkunft:

Ableitung von ballen mit Präfix zusammen-[1]

Beispiele:

[1] Er ballte den frisch gefallenen Schnee zu einer Kugel zusammen und warf ihn gegen das Fenster.
[2] Als sich die protestierenden Menschen auf dem Rathausplatz zusammenballten, begann die Kundgebung.

Wortbildungen:

Zusammenballung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenballen
[*] canoonet „zusammenballen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zusammenballen
[1, 2] Duden online „zusammenballen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzusammenballen
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammenballen
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Bedeutungswörterbuch. Wortschatz und Wortbildung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 10, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04104-6, S. 1138, Stichwort „zusammenballen“

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenballen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zusammenfallen, zusammenprallen