antik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

antik (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
antik
Alle weiteren Formen: antik (Deklination)

Worttrennung:

an·tik, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [anˈtiːk]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] die Antike betreffend, zu ihr gehörend, aus ihr stammend
[2] alt, altertümlich

Herkunft:

von lateinisch antiquus → laalt, altertümlich, in der Zeit zurückliegend“, welches auf ante → la „vor“ zurückgeht.

Synonyme:

[1] griechisch, klassisch, römisch
[2] alt, altertümlich , altmodisch

Gegenwörter:

[2] modern

Oberbegriffe:

[1] alt

Beispiele:

[1] Bitte seien sie vorsichtig, dieser Tonkrug ist antik.
[1] Er handelt mit antiken Möbeln.
[1] Die antike Einrichtung ist zwar wertvoll aber nicht jedermanns Geschmack.
[1] Bei diesem Exponat handelt es sich um ein antikes Sitzmöbel aus der Zeit Trajans.
[1] „Die zersprungenen Basaltblöcke lagen am Grunde des Fjords verstreut wie auf einem antiken Trümmerfeld.“[1]
[1] „Glaubt man den antiken Autoren, spielten Gastmähler und Gelage eine wichtige Rolle in der keltischen Gesellschaft.“[2]
[1] „Als »Hunnen« bezeichneten die antiken Autoren wahllos alle, die sie nicht kannten.“[3]
[2] Ihre antiken Ansichten zu berufstätigen Frauen teile ich nicht.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „antik
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „antik
[*] canoo.net „antik
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonantik
[1, 2] The Free Dictionary „antik

Quellen:

  1. Jules Verne: Reise zum Mittelpunkt der Erde. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 62.
  2. Ulrike Peters: Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 93.
  3. Annette Bruhns: Bestien auf zwei Beinen. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Hrsg.): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 167-175, Zitat Seite 167f.

Ähnliche Wörter:

Antike, antiquiert

antik (Schwedisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum antik antikare
Neutrum antikt
bestimmt
Singular
Maskulinum antike antikaste
alle Formen antika antikaste
Plural antika antikaste
prädikativ
Singular Utrum antik antikare antikast
Neutrum antikt
Plural antika
 
adverbialer Gebrauch antikt

Worttrennung:

an·tik, Komparativ: -, Superlativ: -

Aussprache:

IPA: [], Komparativ: [], Superlativ: []
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] die Antike betreffend, zu ihr gehörend, aus ihr stammend
[2] sehr alt, altertümlich, uralt

Gegenwörter:

[2] ny, modern

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademien (Hrsg.): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 28
[1] Svenska Akademiens Ordbok „antik