Zopf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zopf (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Beleg für Herkunft

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Zopf die Zöpfe
Genitiv des Zopfs
des Zopfes
der Zöpfe
Dativ dem Zopf den Zöpfen
Akkusativ den Zopf die Zöpfe
[1] Frau mit Zopf
[2a] zu einem Zopf geflochtene Knoblauchknollen

Worttrennung:

Zopf, Plural: Zöp·fe

Aussprache:

IPA: [ʦɔpf], Plural: [ˈʦœpfə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zopf‎ (Info), Plural: Lautsprecherbild Zöpfe‎ (Info)
Reime: -ɔpf

Bedeutungen:

[1] aus mehreren Strängen (meist drei) geflochtenes Kopfhaar
[2] Dinge in der Form eines Zopfes[1]
[2a] allgemein: verflochtenes biegsames Material
[2b] Gebäck
[2c] Strickmuster
[3] Forstwirtschaft: das obere, dünnere Ende eines Baumstammes
[4] veraltet: leichter Rausch
[5] übertragen; überholter Brauch, alte Ansicht

Herkunft:

[1] althochdeutsch zoph = Locke

Synonyme:

[3] Baumkrone, Wipfel
[4] Rausch

Oberbegriffe:

[1] Haartracht, Frisur
[2b] Gebäck, Nahrungsmittel
[2c] Strickmuster

Unterbegriffe:

[1] Mozartzopf
[2b] Hefezopf, Mohnzopf

Beispiele:

[1] „Line, die schon vorher das Weißzeug beiseite gelegt und ihren blonden Zopf halb aufgeflochten hatte, schlug jetzt mit dem losen Büschel über ihre linke Hand und sagte: »Will es mir noch überlegen, Herr Geelhaar. Ein armes Mädchen hat nichts als seinen Ruf.«“[1]
[2a] „Vorbei an einer Fee im blauen Kleid, die aus einem Vorhang aus weißen Schnüren Zöpfe flicht.“[2]
[2b] Am Nachmittag gab es noch Kaffee, Kuchen und einen Zopf.
[3] Die Pferde zogen den Stamm mit dem Zopf voran aus dem Wald.
[4] Nachdem er sich einen Zopf angetrunken hat, zog er sich in eine Stubenecke zurück.

Redewendungen:

[1] sich am eigenen Zopf aus dem Sumpf ziehen
[5] ein alter Zopf
[5] einen alten Zopf abschneiden/alte Zöpfe abschneiden

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Zopf/Zöpfe flechten
[4] sich einen Zopf (an)trinken

Wortbildungen:

[1] bezopft, Mozartzopf, verzopft, Weichselzopf, Zopfband, Zopfstil, Zopfspange, Zopfzeit
[2a] Knoblauchzopf, Zwiebelzopf
[2b] Hefezopf, Mohnzopf, Zopfmehl
[2c] Zopfmuster
[3] Zopfdurchmesser, zopfen, Zopfstärke


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Zopf (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Zopf
[2b] Wikipedia-Artikel „Hefezopf
[3] Wikipedia-Artikel „Zopf (Forstwirtschaft)
[1–5] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Zopf
[1–2,5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zopf
[1] canoo.net „Zopf
[1–2,5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZopf

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Theodor Fontane, Unterm Birnbaum
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: archiv.tagesspiegel.de vom 23.05.2005

Ähnliche Wörter:

Kopf, Schopf, Topf, Zoff, Zope