Forstwirtschaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Forstwirtschaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Forstwirtschaft

die Forstwirtschaften

Genitiv der Forstwirtschaft

der Forstwirtschaften

Dativ der Forstwirtschaft

den Forstwirtschaften

Akkusativ die Forstwirtschaft

die Forstwirtschaften

[1] Forstwirtschaft

Worttrennung:

Forst·wirt·schaft, Plural: Forst·wirt·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁstvɪʁtˌʃaft]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Forstwirtschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] planmäßiges Handeln des wirtschaftenden Menschen im Wald[1]

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Forst und Wirtschaft

Gegenwörter:

[1] Landwirtschaft

Oberbegriffe:

[1] Wirtschaft

Beispiele:

[1] Die Forstwirtschaft konzentriert sich nicht mehr so wie früher auf Monokulturen.
[1] „Das wenige, was die Landwirtschaft in diesem rauhen Klima hervorbrachte, wurde durch Forstwirtschaft und Tierhaltung, Handel und die Herstellung von Sieben ergänzt.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Land- und Forstwirtschaft

Wortbildungen:

[1] forstwirtschaftlich


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Forstwirtschaft
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Forstwirtschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Forstwirtschaft
[*] canoo.net „Forstwirtschaft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonForstwirtschaft
[1] The Free Dictionary „Forstwirtschaft
[1] Duden online „Forstwirtschaft
[1] wissen.de – Wörterbuch „Forstwirtschaft
[1] wissen.de – Lexikon „Forstwirtschaft

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Forstwirtschaft
  2. Edward Fox: Der Mann, der zum Himmel ging. Ein Ungar in Tibet. Wagenbach, Berlin 2007, ISBN 978-3-8031-2578-1, Seite 11. Englisches Original 2001.