Rügen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rügen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Rügen
Genitiv (des Rügen)
(des Rügens)

Rügens
Dativ (dem) Rügen
Akkusativ (das) Rügen
[1] Lage Rügens (mit Hiddensee und Ummanz) in Mecklenburg-Vorpommern

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Rügen“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Rü·gen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʀyːɡn̩], [ˈʀyːɡŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rügen (Info)
Reime: -yːɡn̩

Bedeutungen:

[1] deutsche Ostseeinsel

Herkunft:

verwandt mit dem ostgermanischen Stamm der Rugier und/oder dem westslawischen Stamm der Ranen/Rujanen[Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Insel

Beispiele:

[1] Rügen ist die größte Insel Deutschlands.
[1] Meine Mutter fährt jedes Jahr nach Rügen, um dort Fahrrad zu fahren.
[1] Unseren letzten Urlaub verbrachten wir auf Rügen.
[1] Rügen liegt in der Ostsee.
[1] Das Lagerfeuer auf Rügen erlosch erst am frühen Morgen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Rügen anlegen, auf Rügen arbeiten, sich auf Rügen aufhalten, auf Rügen aufwachsen, Rügen besuchen, nach Rügen übersetzen, über Rügen fahren, nach Rügen kommen, auf Rügen leben, nach Rügen reisen, von Rügen stammen, auf Rügen verweilen, auf Rügen wohnen, nach Rügen zurückkehren, von Rügen sein, bei, in der Nähe von, vor/hinter Rügen liegen

Wortbildungen:

Rüganer, rüganisch, Rüganisch, Rügenbrücke, Rügendamm, Rügener, rügisch


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rügen
[1] Duden online „Rügen
[1] canoo.net „Rügen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRügen

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Rügen
Genitiv des Rügens
Dativ dem Rügen
Akkusativ das Rügen

Worttrennung:

Rü·gen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʀyːɡn̩], [ˈʀyːɡŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rügen (Info)
Reime: -yːɡn̩

Bedeutungen:

[1] das Zurechtweisen, der Vorgang, eine Rüge zu erteilen, abmahnen

Herkunft:

Substantivierung des Verbs rügen

Beispiele:

[1] Das Rügen ist die schwerwiegendste Sanktion, die in diesem Hause zu erwarten ist.
[1] Das Rügen und Loben eurer Taten überlasse ich dem Herrn Pfarrer.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „Rügen

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Rü·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʀyːɡn̩], [ˈʀyːɡŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rügen (Info)
Reime: -yːɡn̩

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Rüge
  • Genitiv Plural des Substantivs Rüge
  • Dativ Plural des Substantivs Rüge
  • Akkusativ Plural des Substantivs Rüge
Rügen ist eine flektierte Form von Rüge.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Rüge.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: rücken, Rüge