Pfiff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pfiff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Pfiff die Pfiffe
Genitiv des Pfiffs
des Pfiffes
der Pfiffe
Dativ dem Pfiff
dem Pfiffe
den Pfiffen
Akkusativ den Pfiff die Pfiffe

Worttrennung:

Pfiff, Plural: Pfif·fe

Aussprache:

IPA: [pfɪf], Plural: [ˈpfɪfə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪf

Bedeutungen:

[1] kurzer, natürlich oder künstlich erzeugter Laut; Lautäußerung durch Pfeifen; vereinbarter oder festgelegter Signalton
[2] übertragen, metaphorisch: ein Trick, ein Reiz an etwas, Pepp, ein Witz, eine Pointe, ein Kniff
[3] Hohlmaß für Bier in Österreich (176,841 ml; 2 Pfiff sind 1 Seidl - 3 Pfiff sind 1 Krüge(r)l)

Herkunft:

Ableitung (implizite Ableitung) des Substantivs zu pfeifen, belegt seit Anfang des 16. Jahrhunderts[1]

Synonyme:

[2] Trick, Reiz, Witz, Pointe, Kniff; das gewisse Etwas, Ei des Kolumbus

Oberbegriffe:

[1] Laut, Akustik, Kommunikation
[2] Kunstgriff
[3] Hohlmaß, Flüssigkeitsmaß, Maß

Unterbegriffe:

[1] Abpfiff, Abseitspfiff, Anpfiff, Elfmeterpfiff, Foulpfiff, Halbzeitpfiff, Pausenpfiff, Schlusspfiff, Signalpfiff, Torpfiff, Warnpfiff

Beispiele:

[1] In der Frühe ertönten drei Pfiffe.
[1] Sie haben mir auch den Pfiff gelehrt,
Wie man den Vogel Specht betört
Und ihm die Springwurz abgewinnt,
Die anzeigt, wo Schätze verborgen sind. (aus Heinrich Heine: „Waldeinsamkeit“ Internet-Beleg)
[2] „Pfiff hatte die Sache vom ersten Takt an mit einem hellwachen Museumsorchester“ (www.oper-frankfurt.de Internet-Beleg)

Redewendungen:

[2]Ding mit Pfiff -
[2](etwas) den richtigen Pfiff geben (erhalten, bekommen, verleihen)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] schriller Pfiff, ein Pfiff ertönt
[2] mit Pfiff, Pfiff haben

Wortbildungen:

pfiffig, Dünnpfiff

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Österreichisches Wörterbuch, 40. Auflage ISBN 978-3-209-05068-7
[1, 3] Wikipedia-Artikel „Pfiff
[1, 2] Duden online „Pfiff
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pfiff
[1, 2] The Free Dictionary „Pfiff
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPfiff
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Pfiff
[2] canoo.net „Pfiff

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. Stichwort: pfeifen. ISBN 3-423-03358-4.

Ähnliche Wörter:

Griff, pfiff, piff, pif, Riff, Siff