Performanz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Performanz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Performanz

die Performanzen

Genitiv der Performanz

der Performanzen

Dativ der Performanz

den Performanzen

Akkusativ die Performanz

die Performanzen

Worttrennung:

Per·for·manz, Plural: Per·for·man·zen

Aussprache:

IPA: [ˌpɛʁfɔʁˈmant͡s]
Hörbeispiele:
Reime: -ant͡s

Bedeutungen:

[1] Ausführung, Durchführung (einer Idee), Aufführung (eines Kunstwerks)
[2] Ökonomie, Informatik: Leistungsverhalten
[3] Soziologie: konkretes Verhalten eines Individuums
[4] Linguistik: das Sprechen und Sprachverhalten

Herkunft:

[1] aus dem lateinischen performare → la, dieses zusammengesetzt aus per → la (vergleiche auch per-) und formare → la, wörtlich für „völlig (aus-)bilden
[2] aus dem englischen performance → en, für Ausführung, Verrichtung oder auch Leistung; zu to perform → en[1]

Synonyme:

[2] Performance
[4] Sprachverwendung, Sprachverhalten

Gegenwörter:

[4] Kompetenz

Beispiele:

[1] Die Performanz des jungen Künstlers zeugte von mangelnder Erfahrung.
[1] Die Regeln eines Spiels sind eine Sache, die Performanz (also tatsächliche Durchführung) eine andere.
[2] Die Performanz des DAX ließ im vierten Quartal zu wünschen übrig.
[3] Ihre Performanz in diesem nicht-verbalen Intelligenztest war durchschnittlich.
[4] „Für Chomsky kann die Erforschung der Performanz nur in dem Maße Erfolg haben, wie es Einsichten in die zugrunde liegende Kompetenz erlauben.“[2]
[4] „Dieser Gedanke setzt sich in jüngeren Theorien fort, etwa im Begriff der »Kompetenz«, des Sprachvermögens, das aufgrund eines vorgegebenen Regelsystems beliebig viele Sätze in einer Sprache zu erzeugen vermag, während demgegenüber die »Performanz« die tatsächliche Äußerung einer begrenzten Zahl bestimmter Sätze ist.“[3]
[4] „Solche Gebrauchsregeln (Kompetenzregeln) können in der Performanz ein Korrelat von Assoziationen haben, deren Untersuchung in den Aufgabenbereich der Psycholinguistik fällt.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] gute Performanz, schlechte Performanz
[3] negative Performanz, positive Performanz, induzierte Performanz
[4] Chomsky-Performanz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3, 4] Wikipedia-Artikel „Performanz
[2, 4] Duden online „Performanz
[4] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Performanz“. ISBN 3-520-45203-0.
[4] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Performanz“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[*] canoo.net „Performanz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Performanz

Quellen:

  1. Duden online „Performanz“, 2017
  2. Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Performanz“. ISBN 3-494-02050-7.
  3. Hermann Bausinger: Deutsch für Deutsche. Dialekte, Sprachbarrieren, Sondersprachen. Aktualisierte Neuausgabe. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1984, S. 7f. ISBN 3-596-26491-X.
  4. Gerd Fritz: Bedeutungswandel im Deutschen. Neuere Methoden der diachronen Semantik. Niemeyer, Tübingen 1974, ISBN 3-484-25014-3, Seite 25.