Sprechen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprechen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Sprechen

Genitiv des Sprechens

Dativ dem Sprechen

Akkusativ das Sprechen

Worttrennung:
Spre·chen, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈʃpʁɛçn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sprechen (Info)
Reime: -ɛçn̩

Bedeutungen:
[1] mündliche Äußerung sprachlicher Einheiten; der Vorgang/Prozess, die Tätigkeit des mündlichen Gebrauchs von Sprache

Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Verb sprechen durch Konversion

Synonyme:
[1] Reden

Beispiele:
[1] „Das Sprechen ist erforderlich, damit die Sprache sich bilden kann. Damit das Sprechen verständlich ist, muss es die Regeln der Sprache geben.“[1]

Wortbildungen:
Sprechakt, Sprechangst, Sprechanlage, Sprechautomat, sprechbar, Sprechbühne, Sprechchor, Spreche, Sprecher, Sprecherzieher, Sprecherziehung, Sprechfähigkeit, sprechfaul, Sprechfunk, Sprechgedicht, Sprechgerät, Sprechgesang, Sprechgeschwindigkeit, Sprechhaltung, Sprechkontakt, Sprechkultur, Sprechkunst, Sprechmaschine, Sprechmelodie, Sprechmuschel, Sprechoper, Sprechpause, Sprechplatte, Sprechprobe, Sprechpuppe, Sprechrolle, Sprechsaal, Sprechsilbe, Sprechsituation, Sprechsprache, Sprechstelle, Sprechstil, Sprechstimme, Sprechstörung, Sprechstück, Sprechstunde, Sprechtag, Sprechtechnik, Sprechtempo, Sprechtext, Sprechtheater, Sprechtraining, Sprechübung, Sprechung, Sprechunterricht, Sprechverbindung, Sprechverbot, Sprechverkehr, Sprechvermögen, Sprechversuch, Sprechvorgang, Sprechweise, Sprechwerkzeug, Sprechzeit, Sprechzettel, Sprechzimmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sprechen
[(1)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprechen
[*] canoonet „Sprechen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSprechen
[(1)] The Free Dictionary „Sprechen

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Spiel der Zeit. Roman. 1. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2014, ISBN 978-3-421-04585-0, Seite 355.