Karelien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karelien (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Karelien
Genitiv (des Karelien)
(des Kareliens)

Kareliens
Dativ (dem) Karelien
Akkusativ (das) Karelien
[2] Kirche in Petrosavodsk, der Hauptstadt der Republik Karelien

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Karelien“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ka·re·li·en, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kaˈʁeːli̯ən]
Hörbeispiele:
Reime: -eːli̯ən

Bedeutungen:

[1] historische Region in Nordosteuropa (heute teils in Russland, teils in Finnland)
[2] Republik innerhalb der Russischen Föderation

Oberbegriffe:

[1] Region
[2] Land, Staat

Beispiele:

[1] In Karelien wird heute kaum noch Karelisch gesprochen.
[1] Das weckt Erinnerungen an Bilder aus dem Geschichtsunterricht und historischen Wochenschauen: Stalins Angriff auf Finnland, Winterkrieg 1939/40, das tief verschneite Karelien, Soldaten auf Skiern, Gewehre über den Rücken.[1]
[1] Die nordosteuropäische Region Karelien, die heute zwischen Finnland und Russland aufgeteilt ist, gilt als die Wiege der Rauchsauna.[2]
[2] Die Republik Karelien wurde am 21. Mai 1992 innerhalb der Russischen Föderation gegründet.
[2] In der Republik Karelien sind die Sprachen Finnisch, Karelisch, Russisch und Wepsisch offiziell zugelassen.
[2] Nun droht die Plünderung durch finnische Papier- und Holzkonzerne. Besonders betroffen ist der rund 800 Kilometer lange Grenzabschnitt zwischen Finnland und der Republik Karelien.[3]

Wortbildungen:

Karelier, Karielerin, karelisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Karelien
[2] Wikipedia-Artikel „Republik Karelien
[*] canoonet „Karelien
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKarelien
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Eintrag „Karelien“

Quellen:

  1. Annette Rübesamen: Biathlon für Anfänger: Zentrieren, durchatmen, abdrücken. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 29. August 2012).
  2. Martin Cyris: Ganz schön lustig, diese Finnen. In der Rauchsauna. In: Welt Online. 7. Januar 2008, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 29. August 2012).
  3. Claudia Ehrenstein: Europas letzten Urwäldern in Karelien droht der Kahlschlag. Karelien. In: Welt Online. 15. August 1996, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 29. August 2012).