Import

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Import (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Import

die Importe

Genitiv des Importes
des Imports

der Importe

Dativ dem Import
dem Importe

den Importen

Akkusativ den Import

die Importe

Worttrennung:

Im·port, Plural: Im·por·te

Aussprache:

IPA: [ˌɪmˈpɔʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Import (Info)
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] Vorgang der Einfuhr von Waren und Dienstleistungen aus dem Ausland
[2] meist im Plural: die aus dem Ausland eingeführten Waren und Dienstleistungen

Abkürzungen:

Imp.

Synonyme:

[1] Einfuhr

Gegenwörter:

[1, 2] Export, Ausfuhr

Unterbegriffe:

[1, 2] Agrarimport, Billigimport, Direktimport, Erdgasimport, Erdölimport, Fleischimport, Fruchtimport, Gasimport, Gesamtimport, Getreideimport, Giftmüllimport, Holzimport, Kaffeeimport, Kapitalimport, Kulturimport, Müllimport, Nettoimport, Ölimport, Reimport, Reisimport, Rindfleischimport, Rohstoffimport, Rüstungsimport, Stahlimport, Stammzellenimport, Stromimport, Waffenimport, Warenimport, Westimport
Informatik: Datenträgerimport, Objektimport

Beispiele:

[1] Der Import von Oliven ist im letzten Jahr leicht zurückgegangen.
[2] Für diese Importe ist Zoll zu entrichten.

Wortbildungen:

Adjektive: importabhängig, importfähig, importorientiert
Substantive: Importabgabe, Importabhängigkeit, Importabschluss, Importanstieg, Importanteil, Importartikel, Importauto, Importbarriere, Importbedarf, Importbeschränkung, Importbestimmung, Importbewilligung, Importbier, Importbonus, Importboom, Importbraut, Importdruck, Importerlaubnis, Importeur, Importfahrzeug, Importfirma, Importfisch, Importflut, Importförderung, Importgenehmigung, Importgeschäft, Importgesellschaft, Importgut, Importhafen, Importhandel, Importhändler, Importhaus, Importindustrie, Importkaufmann, Importkohle, Importkonkurrenz, Importkontingent, Importkontrolle, Importkredit, Importland, Importleiter, Importliberalisierung, Importlizenz, Importmarke, Importmarkt, Importmenge, Importmodell, Importmöglichkeit, Importnachfrage, Importnation, Importöl, Importpolitik, Importpreis, Importprodukt, Importquote, Importregelung, Importrestriktion, Importrind, Importrückgang, Importschlager, Importschranke, Importschutz, Importschwemme, Importseite, Importsektor, Importsperre, Importsteigerung, Importsteuer, Importstopp, Importstrom, Importsubstitution, Importsubvention, Importüberschuss, Importunternehmen, Importverbot, Importvertrag, Importvolumen, Importwachstum, Importwagen, Importware, Importweltmeister, Importwert, Importwirtschaft, Importzoll, Importzuwachs
Verben: importieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Import
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Import
[*] canoonet „Import
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalImport
[1, 2] The Free Dictionary „Import

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: important, Importanz, importun