Fingerabdruck

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fingerabdruck (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Fingerabdruck die Fingerabdrücke
Genitiv des Fingerabdruckes
des Fingerabdrucks
der Fingerabdrücke
Dativ dem Fingerabdruck
dem Fingerabdrucke
den Fingerabdrücken
Akkusativ den Fingerabdruck die Fingerabdrücke
[1] Fingerabdruck

Worttrennung:

Fin·ger·ab·druck, Plural: Fin·ger·ab·drü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈfɪŋɐˌʔapdʀʊk], Plural: [ˈfɪŋɐˌʔapdʀʏkə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] das für jeden Menschen als charakteristisch angesehene Muster des Hautreliefs, das man im Fingerabdruckverfahren (Daktyloskopie) gewinnt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Finger und Abdruck

Beispiele:

[1] Seine Fingerabdrücke sind auf der Mordwaffe.
[1] „Die wesentliche Schwierigkeit bei der Untersuchung der Echtheit von literarischen Werken besteht darin, daß man in den Texten nicht so leicht etwas findet, das die Rolle des Fingerabdrucks in der Kriminalistik spielen könnte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

die Fingerabdruck nehmen; Fingerabdruck finden;

Wortbildungen:

[1] Fingerabdrucksensor


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fingerabdruck
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fingerabdruck
[*] canoo.net „Fingerabdruck
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFingerabdruck
[1] The Free Dictionary „Fingerabdruck
[1] Duden online „Fingerabdruck

Quellen:

  1. Wilhelm Fucks: Nach allen Regeln der Kunst. Diagnosen über Literatur, Musik, bildende Kunst - die Werke, ihre Autoren und Schöpfer. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1968, Seite 97.