Bußgang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bußgang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Bußgang die Bußgänge
Genitiv des Bußganges
des Bußgangs
der Bußgänge
Dativ dem Bußgang
dem Bußgange
den Bußgängen
Akkusativ den Bußgang die Bußgänge

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Bussgang

Worttrennung:

Buß·gang, Plural: Buß·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈbuːsˌɡaŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bußgang (Info)

Bedeutungen:

[1] Religion, Geschichte, Plural selten: Gang zu jemandem, den man um Verzeihung bittet für etwas, was man gegen dessen Willen/gegen dessen Interessen gesagt oder gemacht hat und um sich mit ihm zu versöhnen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Stamm des Substantivs Buße und dem Substantiv Gang

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bittgang, Canossagang
[1] Abbitte

Beispiele:

[1] [König Heinrich II.] „musste sogar einen Bußgang nach Canterbury unternehmen und wurde dabei symbolisch bestraft.“[1]
[1] „Verlierer war nun eindeutig Aribo, der 1031 sogar zu einem Bußgang nach Rom reiste, um das aberkannte Pallium zurückzuerhalten.“[2]
[1] „Von Philipp verlangte der Papst einen sofortigen Bußgang nach Rom, um die drohende Exkommunikation abzuwenden.“[3]
[1] „Graf Raimund VII. versöhnte sich am 13. April 1229 in Paris mit einem Bußgang in Notre Dame offiziell mit der Kirche und leistete den ligischen Lehnseid auf die Krone.“[4]
[1] „1076: König Heinrich IV. bricht von Speyer zum Bußgang nach Canossa auf.“[5]
[1] „Im Frühjahr 1521 begibt sich Martin Luther auf die Reise nach Worms. Aber schon seine Anreise wird nicht zu dem von der Kirche erhofften Bußgang, hatte man ihn doch bereits zum Ketzer erklärt. Unterwegs predigt Luther in Erfurt, Gotha und Eisenach und er wird umjubelt.“[6]
[1] [Schlagzeile:] Kritik am Erzbistum Köln – „Entschuldigungen und Bußgänge bleiben folgenlos“[7]
[1] [CSU-Vorsitzender Horst Seeghofer:] „»Es ist nicht verkehrt, wenn man in höherem Alter klüger wird.« Für ein politisches Alpha-Tier wie Seehofer ist das wie ein öffentlicher Bußgang.[8]
[1] „Während die Juniorministerin Müntefering in Windhuk mit der äußerst sensiblen Rückführung von Herero- und Nama-Gebeinen für Deutschland einen Bußgang antrat, konnte Minister Müller politisch entspannt mit den Entwicklungsmilliarden winken“ […].[9]
[1] [Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt 0–2:] „Die Dortmunder belegen nach der Niederlage erstmals seit sieben Jahren den letzten Tabellenplatz. Auf dem Bußgang in die Fankurve gab es erstmals auch Pfiffe gegen die Krisen-Kicker.“[10]
[1] „"Als ich jung war" ist eine Art Rechenschaftsbericht, vielleicht sogar ein Bußgang des Ich-Erzählers, der seine Schuld offenlegen, der aber auch Schluss machen will mit dem quälenden Selbstmitleid und der sich letzten Endes nach Vergebung sehnt.“[11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: einen Bußgang antreten / unternehmen, sich auf einen Bußgang begeben, sich zu einem Bußgang aufmachen

Übersetzungen[Bearbeiten]

 [1Gang zu jemandem, den man um Verzeihung bittet für etwas, was man gegen dessen Willen/gegen dessen Interessen gesagt oder gemacht hat und um sich mit ihm zu versöhnen
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bußgang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Bußgang
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBußgang
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bußgang
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bußgang
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bußgang
[1] Duden online „Bußgang

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Thomas_Becket“ (Stabilversion)
  2. Wikipedia-Artikel „Hammersteiner Ehe“ (Stabilversion)
  3. Wikipedia-Artikel „Templerprozess“ (Stabilversion)
  4. Wikipedia-Artikel „Blanka von Kastilien“ (Stabilversion)
  5. Wikipedia-Artikel „Geschichte der Stadt Speyer“ (Stabilversion)
  6. WDR 3 Vesper vom 08.05.2021. In: Westdeutscher Rundfunk. 16. April 2021 (URL, abgerufen am 1. April 2022).
  7. Kritik am Erzbistum Köln – „Entschuldigungen und Bußgänge bleiben folgenlos“. In: Deutschlandradio. 24. März 2021 (Moderator: Stefan Heinlein, Interview mit Maria Mesrian von der Initiative Maria 2.0, URL, abgerufen am 1. April 2022).
  8. CSU warnt vor der "Linksfront". In: Deutsche Welle. (URL, abgerufen am 1. April 2022).
  9. Claus Stäcker: Kommentar: Merkel in Afrika - Ein durchschaubares Reiseprogramm. In: Deutsche Welle. 31. August 2018 (URL, abgerufen am 1. April 2022).
  10. Thomas Klein: Dortmund stürzt weiter ab. In: Deutsche Welle. 30. November 2014 (URL, abgerufen am 1. April 2022).
  11. September – Norbert Gstrein, "Als ich jung war" – Norbert Gstreins Roman ist das Ö1 Buch des Monats September. oe1.orf.at, Österreichischer Rundfunk, Stiftung öffentlichen Rechts, Wien, Österreich, 1. März 2021, abgerufen am 27. März 2022 (Buchkritik: Norbert Gstrein, "Als ich jung war", Roman, Carl Hanser Verlag).