Aspekt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aspekt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Aspekt die Aspekte
Genitiv des Aspektes
des Aspekts
der Aspekte
Dativ dem Aspekt
dem Aspekte
den Aspekten
Akkusativ den Aspekt die Aspekte

Worttrennung:

As·pekt, Plural: As·pek·te

Aussprache:

IPA: [asˈpɛkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aspekt (Info)
Reime: -ɛkt

Bedeutungen:

[1] Betrachtungsweise, Gesichtspunkt
[2] Astronomie: bestimmte Stellung der Gestirne zueinander
[3] Linguistik: grammatikalische Kategorie für Verben

Herkunft:

im 15. Jahrhundert aus lateinisch aspectus → la (eigentliche Bedeutung: „das Hinsehen“) entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Ansicht, Blickpunkt, Sicht, Gesichtspunkt

Sinnverwandte Wörter:

[3] Aktionsart

Oberbegriffe:

[3] Verbkategorie, Verb

Unterbegriffe:

[1] Arbeitsmarktaspekt, Benutzbarkeitsaspekt, Datenschutzaspekt, Kostenaspekt, Personalaspekt, Sicherheitsaspekt, Schulungsaspekt, Teilaspekt
[2] Konjunktion, Opposition
[3] perfektiver Aspekt, imperfektiver Aspekt

Beispiele:

[1] Unter diesem Aspekt betrachtet ergibt sich natürlich ein völlig anderes Bild.
[1] „Die Exkursion beginnt auf der Balduinbrücke, weil man hier einen guten Überblick über viele geographische und historische Aspekte erhält, die für die Entwicklung der Koblenzer Altstadt ursächlich waren.“[2]
[2] Wir sahen einen schönen Aspekt am Morgenhimmel.
[3] Die slavischen Sprachen drücken Aspekte im Rahmen eines Aspektesystems aus: „Aspekt ist die Art und Weise, in der man eine durch das Verb ausgedrückte Handlung betrachtet […] Verben der vollendeten Handlung nennt man Verben des imperfektiven Aspekts oder imperfektive Verben. Verben der vollendeten Handlung nennt man Verben des perfektiven Aspekts oder perfektive Verben.“[3]
[3] Der linguistische Begriff Aspekt kann wie folgt beispielhaft erläutert werden: Was im Russischen in einer Verbform ausgedrückt werden kann, muss im Deutschen auf anderem Wege formuliert werden, etwa durch Ableitung oder Umschreibung (Periphrase): „otkrýl“ (perfektiv: „hatte entdeckt“) - „otkryvál“ (imperfektiv: „war im Begriff, zu entdecken“)[4]
[3] „In der nichtslavistischen Literatur werden die Begriffe Aspekt und Aktionsart meist noch undifferenziert gebraucht…“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] verschiedene Aspekte betrachten

Wortbildungen:

Adjektiv: aspektisch, aspektorientiert
Substantive: [3] Aspektkorrelation, Aspektsprache, Aspektsystem (Aspektesystem)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Aspekt
[3] Wikipedia-Artikel „Aspekt (Linguistik)
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aspekt
[1] canoo.net „Aspekt
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAspekt
[3] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Aspekt“. ISBN 3-520-45203-0.
[3] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Aspekt“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[3] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Aspekt“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Aspekt“, Seite 64.
  2. Rainer Graafen: Koblenzer Altstadt und Deutsches Eck. In: Thomas Brühne, Stefan Harnischmacher (Herausgeber): Koblenz und sein Umland. Eine Auswahl geographischer Exkursionen. Bouvier, Bonn 2011, ISBN 978-3-416-03338-1, Seite 22-29, Zitat Seite 23.
  3. B. O. Unbegaun: Russische Grammatik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1969, Seite 211. Kursiv gedruckt: imperfektiven Aspekts, imperfektive, perfektiven Aspekts, perfektive.
  4. Beispiel aus Unbegaun 1969, Seite 211.
  5. Lewandowski, Stichwort Aspekt. Abkürzung aufgelöst.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Respekt
Anagramme: Pakets, Paktes