sonst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

sonst (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

sonst

Aussprache:

IPA: [zɔnst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sonst (Info)

Bedeutungen:

[1] für gewöhnlich, im allgemeinen, bei anderen Gelegenheiten, zu anderer Zeit als gerade jetzt
[2] darüber hinaus, extra
[3] Konjunktion: im anderen Fall

Herkunft:

neuhochdeutsche Fortsetzung von althochdeutsch, mittelhochdeutsch: sus „so“

Synonyme:

[1] normalerweise, gewöhnlich
[2] noch andere, anderes, überdies, zusätzlich, ansonsten, andernfalls
[3] andernfalls, ansonsten, widrigenfalls

Beispiele:

[1] Was machst du sonst so dieses Wochenende?
[1] Und wie gehts sonst?
[1] Das hier ist eine Ausnahme, sonst schlafe ich nicht bis 11 Uhr morgens.
[1] Sonst trinke ich eigentlich immer Tee, aber heute mache ich gerne eine Ausnahme.
[2] Gibt es sonst keine Experten auf diesem Gebiet?
[2] Möchten Sie sonst noch etwas?
[2] Und sonst hast du keine Sorgen?
[3] Ich schließe immer meine Tür ab, sonst könnte ja jeder einfach so hineinkommen.
[3] Ich muss jetzt schlafen, sonst bin ich Morgen zu Nichts zu gebrauchen.

Wortbildungen:

ansonsten, sonstig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „sonst
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sonst
[1] canoo.net „sonst
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsonst

Ähnliche Wörter:

umsonst, sonnst