lächerlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

lächerlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
lächerlich lächerlicher am lächerlichsten
Alle weiteren Formen: lächerlich (Deklination)

Worttrennung:

lä·cher·lich, Komparativ: lä·cher·li·cher, Superlativ: am lä·cher·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlɛçɐlɪç], Komparativ: [ˈlɛçɐlɪçɐ], Superlativ: [ˈlɛçɐlɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] lustig, komisch, witzig
[2] klein, gering, ärgerlich klein

Herkunft:

[1] mhd. lecherlich „lächelnd, zum Lachen reizend“

Synonyme:

[1] komisch, absurd, redikulös
[2] lachhaft, gering

Beispiele:

[1] Es war ein lächerlicher Auftritt, direkt peinlich.
[1] „Die aufklärerische Fetischisierung der Nützlichkeit wurde nicht erst von den Romantikern lächerlich gemacht.“[1]
[2] Die lächerliche Gehaltserhöhung ist praktisch null.

Wortbildungen:

[*] Lächerlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „lächerlich
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lächerlich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlächerlich
[*] canoo.net „lächerlich

Quellen:

  1. Bruno Preisendörfer: Der waghalsige Reisende. Johann Gottfried Seume und das ungeschützte Leben. Galiani, Berlin 2012, ISBN 978-3-86971-060-0, Seite 294.