kauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kaue
du kaust
er, sie, es kaut
Präteritum ich kaute
Konjunktiv II ich kaute
Imperativ Singular kau(e)
Plural kauet
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekaut haben
Alle weiteren Formen: kauen (Konjugation)

Worttrennung:

kau·en, Präteritum: kau·te, Partizip II: ge·kaut

Aussprache:

IPA: [ˈkaʊ̯ən], Präteritum: [ˈkaʊ̯tə], Partizip II: [ɡəˈkaʊ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] Nahrung mit den Zähnen, durch wiederholtes Öffnen und Schließen der Kiefer, zerkleinern
[2] auch ohne Nahrung: etwas beißen, an etwas nagen
[3] oft in der Wendung „an etwas zu kauen haben“: etwas nur mit Mühe und über Dauer überwinden; mit einem Problem kämpfen

Herkunft:

seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: kiuwen; althochdeutsch: kiuwan; aus westgemanisch: *keww-a-[1]

Beispiele:

[1] Die Kuh kaut Gras.
[2] Kaue nicht immer an den Fingernägeln!
[3] „Konservative Familienpolitiker haben daran ordentlich zu kauen, dass die Familie nicht nur immer aus Mutter, Vater, Kind besteht.“[2]

Sprichwörter:

gut gekaut ist halb verdaut

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] an den (Finger-)Nägeln kauen

Wortbildungen:

[1] Kaugummi
abkauen, ankauen, aufkauen, durchkauen, herumkauen, zerkauen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „kauen
[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kauen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kauen
[1] canoo.net „kauen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkauen
[1–3] The Free Dictionary „kauen

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 479.
  2. „Mutter, Vater, Kind ist nicht alles“, von Peter Richter, 19. Februar 2013

Ähnliche Wörter:

hauen, kauern, tauen