den Rubikon überschreiten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

den Rubikon überschreiten (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

den Ru·bi·kon über·schrei·ten

Aussprache:

IPA: [ˌdeːn ˈʀuːbikɔn ˌʔyːbɐˈʃʀaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: eine folgenschwere Entscheidung unwiderruflich treffen, mithilfe derer ein – für alles Zukünftige – (strategisch) entscheidender Schritt getan wird; etwas tun, das unumkehrbar ist

Herkunft:

Der Wendung liegt ein historischer Vorgang zugrunde.[1][2] Der römische Konsul Julius Cäsar hatte im Jahr 49 vor unserer Zeitrechnung, um seine Stellung gegenüber Pompejus zu behaupten, mit seinem Heer den Grenzfluss Rubikon (lateinisch Rubico → la, Rubicon → la[3]) überschritten, der die Provinz Gallia cisalpina (Po-Land) vom eigentlichen Italien trennte.[1][2][4][5] Die Überquerung entfachte einen Bürgerkrieg, in dessen Folge Cäsar an die Macht kam.[1][2][4]
Der Fluss soll damals einen anderen Verlauf gehabt haben als der heutige nördlich von Ravenna in die Adria mündende Fiumicino, der 1932 offiziell in Rubicone → it umbenannt wurde.[5] Im 15. Jahrhundert führten Rimini und Cesena sogar einen Prozess um die Ehre, den berühmten Fluss auf ihrem Gebiet zu besitzen.[5]

Sinnverwandte Wörter:

[1] alea iacta est, die Würfel sind gefallen

Beispiele:

[1] „Die Schlanderser Gemeinderätin Dunja Tassiello hat mit ihrer jüngsten Eingabe bei Gericht wohl den Rubikon überschritten.[6]
[1] „‚[…]Mit der Zeitungsanzeige hat der Regionalrat mit der Absicht, das Abkommen zu brechen, den »Rubikon überschritten« und damit einen Gerichtsbeschluss und gleichzeitig die Rechte der Pächtervereinigung verletzt‘, so der Richter.“[7]
[1] „Die arabische Welt hat mit der (arabischen Friedens-) Initiative (von 2002) den Rubikon von Feindschaft zum Frieden überschritten und Israel die Hand zum Frieden ausgestreckt.“[8]
[1] „Herman Van Rompuy (CD&V) ist gegen seinen Willen Premierminister geworden, »aber ich habe den Rubikon überschritten«, erklärte er nach der Plenarsitzung von Donnerstagmorgen in Interviews in den Wandelgängen des Parlaments.“[9]
[1] „Assad habe »den Rubikon noch nicht überschritten«, aber seiner Kenntnis nach bereits chemische Waffen im Kampf gegen die Rebellen eingesetzt.“[10]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wolf Friederich: Moderne deutsche Idiomatik. Alphabetisches Wörterbuch mit Definitionen und Beispielen. 2., neubearbeitete Auflage. Max Hueber Verlag, München/[Ismaning] 1976, ISBN 3-19-001017-X, Seite 304.
[1] Werner Scholze-Stubenrecht u.a.: Duden, Zitate und Aussprüche. In: Der Duden in 12 Bänden. Überarbeiteter Nachdruck der 1. Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim u.a. 1997, ISBN 3-411-04121-8, Seite 404.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In zehn Bänden. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. 7. Band Pekt–Schi, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1999, ISBN 3-411-04803-4, DNB 965409015, Stichwort »Rubikon«, Seite 3234.
[1] Sylvia Schmitt-Ackermann (redaktionelle Bearb.): Duden, Redensarten. Herkunft und Bedeutung. 2., überarbeitete und ergänzte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-70502-3, Seite 169.
[1] Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Seite 616.
[1] Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Buch der Zitate und Redewendungen. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-71802-3, Seite 650.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort »Rubikon«, Seite 1412.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort »Rubikon«, Seite 1197.
[1] Renate Wahrig-Burfeind (Hrsg.): Wahrig, Fremdwörterlexikon. 4. Auflage. Bertelsmann Lexikon-Verlag, Gütersloh/München 2001, ISBN 978-3-577-10603-0, Stichwort »Rubikon«, Seite 829.
[1] Renate Wahrig-Burfeind: Brockhaus Wahrig Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der Sprachlehre. In: Digitale Bibliothek. 9., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. wissenmedia in der inmedia ONE GmbH, Gütersloh/München 2012, ISBN 978-3-577-07595-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Rubikon«.
[1] Duden online „den Rubikon überschreiten
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „den Rubikon überschreiten“ auf wissen.de
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „den Rubikon überschreiten
[1] The Free Dictionary „den Rubikon überschreiten
[1] Redensarten-Index „den Rubikon überschreiten

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Werner Scholze-Stubenrecht u.a.: Duden, Zitate und Aussprüche. In: Der Duden in 12 Bänden. Überarbeiteter Nachdruck der 1. Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim u.a. 1997, ISBN 3-411-04121-8, Seite 404.
  2. 2,0 2,1 2,2 Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Buch der Zitate und Redewendungen. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-71802-3, Seite 650.
  3. Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „Rubico
  4. 4,0 4,1 Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Seite 616.
  5. 5,0 5,1 5,2 Sylvia Schmitt-Ackermann (redaktionelle Bearb.): Duden, Redensarten. Herkunft und Bedeutung. 2., überarbeitete und ergänzte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-70502-3, Seite 169.
  6. ht: Staatsanwaltschaft eingeschaltet. In: Der Vinschger Online. Nummer 21/03, 6. November 2003 (URL, abgerufen am 3. August 2013).
  7. Wlotzka-Pächter triumphieren. Obergericht gibt Beschwerde statt: Grundstücke dürfen nicht verpachtet werden. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 18. Dezember 2007 (URL, abgerufen am 3. August 2013).
  8. Saudischer Prinz: Friedensangebot an Israel besteht weiter. In: Der Standard digital. 28. Januar 2008 (URL, abgerufen am 3. August 2013).
  9. gz: »Stabilität des Landes hat jetzt Priorität«: Premier wider Willen überschritt den Rubikon. In: GrenzEcho Online. 2. Januar 2009 (URL, abgerufen am 3. August 2013).
  10. Dominik Peters: Nach Grenzzwischenfällen auf dem Golan: Ein südlibanesisches Szenario? In: zenith – Zeitschrift für den Orient. Onlineausgabe. 16. April 2013, ISSN 1439-9660 (URL, abgerufen am 3. August 2013).