demokratisieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

demokratisieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich demokratisiere
du demokratisierst
er, sie, es demokratisiert
Präteritum ich demokratisierte
Konjunktiv II ich demokratisierte
Imperativ Singular demokratisier!
demokratisiere!
Plural demokratisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
demokratisiert haben
Alle weiteren Formen: demokratisieren (Konjugation)

Worttrennung:

de·mo·kra·ti·sie·ren, Präteritum: de·mo·kra·ti·sier·te, Partizip II: de·mo·kra·ti·siert

Aussprache:

IPA: [demokʀatiˈziːʀən], Präteritum: [demokʀatiˈziːɐ̯tə], Partizip II: [demokʀatiˈziːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas nach den Grundsätzen der Demokratie gestalten oder einrichten

Herkunft:

Gegenwörter:

[1] entdemokratisieren, privilegieren, tyrannisieren, unterdrücken

Oberbegriffe:

[1] einrichten, gestalten, organisieren

Beispiele:

[1] Die EU muss stärker demokratisiert werden, fordert EU-Parlamentspräsident Martin Schulz im Interview.[2]
[1] Und natürlich ist es nicht Aufgabe der Deutschen, Russland zu demokratisieren. Das ist Sache der Russen.[3]
[1] Statt die Welt zu demokratisieren, dominiert das Internet heute mehr und mehr die Wirtschaft - jetzt muss sich auch Gigant Microsoft anpassen, um Google nicht das ganze Geld zu überlassen.[4]
[1] "Blogs beschleunigen den Informationsaustausch und demokratisieren Arbeitsabläufe", beschreibt IBM-Deutschlandchef Martin Jetter die Vorzüge des Web-2.0-Mediums.[5]
[1] Hübsche Wäsche, erinnert er sich, konnten sich damals nur die Reichen leisten, deswegen wollte er den Bereich "demokratisieren".[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Gesellschaft, Gesellschaftsordnung, Hochschule, Schule, Verwaltung, Wirtschaft demokratisieren; ein Land demokratisieren; eine Behörde, Institution demokratisieren; einen Staat demokratisieren

Wortbildungen:

Demokratisieren, demokratisierend, demokratisiert, Demokratisierung, entdemokratisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „demokratisieren
[1] canoo.net „demokratisieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondemokratisieren
[1] The Free Dictionary „demokratisieren
[1] Duden online „demokratisieren
[1] wissen.de – Wörterbuch „demokratisieren
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „demokratisieren“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 310, Eintrag „demokratisieren“.
  2. Marlies Uken, Marcus Gatzke: Europäische Union: "So werden die Bürger die EU nie akzeptieren". In: Zeit Online. 19. August 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. August 2013).
  3. Daniel Brössler: Was Merkel offen aussprechen sollte. Kommentar. In: sueddeutsche.de. 16. November 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 23. August 2013).
  4. H. Martin-Jung: Geldverdienen im Internet: Gates und Google. Kommentar. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 23. August 2013).
  5. Linda Ross: Bloggende Manager: Kochtipps vom Chef. In: sueddeutsche.de. 22. März 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 23. August 2013).
  6. Schöner schwimmen. In: Welt Online. 13. Juli 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 23. August 2013).