abschreiben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abschreiben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schreibe ab
du schreibst ab
er, sie, es schreibt ab
Präteritum ich schrieb ab
Konjunktiv II ich schriebe ab
Imperativ Singular schreib(e) ab
Plural schreibt ab
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgeschrieben haben
Alle weiteren Formen: schreiben (Konjugation)

Worttrennung:

ab·schrei·ben, Präteritum: schrieb ab, Partizip II: ab·ge·schrie·ben

Aussprache:

IPA: [apˈʃʀaɪ̯bən], [apˈʃʀaɪ̯bm̩], Präteritum: [ʃʀiːp ap], Partizip II: [apɡəˈʃʀiːbən], [apɡəˈʃʀiːbm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abschreiben (österreichisch) (Info) Lautsprecherbild schreiben (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] den Text eines anderen übernehmen, kopieren und ihn als eigenes Werk ausgeben
[2] eine handschriftliche Kopie von einem Text machen
[3] Kosten, die nicht mehr eingetrieben werden können, aus der Bilanz entfernen
[4] den ursprünglichen Wert einer Sache wegen Abnutzung aus der Bilanz entfernen
[5] mit etwas, was man verloren hat, nicht mehr rechnen
[6] durch Verwendung abnutzen
[7] schriftlich absagen

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs schreiben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-

Synonyme:

[1] kopieren, abbimsen

Gegenwörter:

[1] verfassen

Oberbegriffe:

[1] schreiben

Beispiele:

[1] In der Abschlussklausur haben viele abgeschrieben.
[2] Schreiben Sie den folgenden Text ab.
[3] Die Banken mussten hohe Posten abschreiben.
[4] Das alte Kraftwerk ist längst abgeschrieben und bringt immer noch Gewinn.
[5] Deine Brieftasche kannst du abschreiben; niemand hat sie im Fundbüro abgegeben.
[6] Der Bleistift ist aber schon ganz schön abgeschrieben.
[7] Wir müssen unseren Partnern leider abschreiben.

Wortbildungen:

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4, 6, 7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abschreiben
[1, 2, 4–7] canoo.net „abschreiben
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabschreiben