Kommissar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kommissar (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kommissar die Kommissare
Genitiv des Kommissars der Kommissare
Dativ dem Kommissar den Kommissaren
Akkusativ den Kommissar die Kommissare

Worttrennung:

Kom·mis·sar, Plural: Kom·mis·sa·re

Aussprache:

IPA: [kɔmɪˈsaːɐ̯], Plural: [kɔmɪˈsaːʀə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] mit Vollmachten ausgestatteter Regierungsbeauftragter
[2] Dienstgrad bei Polizei und einigen anderen öffentlichen Diensten
[3] Polizist mit dem Dienstgrad Kommissar

Herkunft:

von mittellateinisch commisarius → la = Beauftrager im 15. Jahrhundert entlehnt; zum lateinischen Verb committere → la = anvertrauen, zusammenbringen gebildet; aus dem Präfix con- → la = zusammen und dem Verb mittere → la = senden, wegschicken [1][2]

Weibliche Wortformen:

[1, 3] Kommissarin

Oberbegriffe:

[1] Beauftragter
[2, 3] Kriminalbeamter, Polizeibeamter

Unterbegriffe:

[1] Cyber-Kommissar, Erweiterungskommissar, EU-Kommissar, Flüchtlingshochkommissar, Flüchtlingskommissar, Hochkommissar, Justizkommissar, Ministerialkommissar, Nachbarschaftskommissar, Regionalkommissar, UN-Flüchtlingskommissar, Volkskommissar
[2, 3] Kriminalkommissar, Kripokommissar, Polizeikommissar, Zollkommissar

Beispiele:

[1] Ein Kommissar verwaltete vorübergehend das Gebiet.
[2] Als Auszeichnung für sein Fahndungserfolge erhielt er den Rang Kommissar.
[3] Im Kriminalroman entwickelte der Kommissar ausgefallene Theorien.

Wortbildungen:

[1] kommissarisch
[2] Kommissariat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kommissar
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kommissar
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kommissar
[1] canoo.net „Kommissar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKommissar
[1] The Free Dictionary „Kommissar
[1] Duden online „Kommissar
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kommissar
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kommissar“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Kommissar
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 430.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 514.