Adolf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolf (Deutsch)

Substantiv, m, Vorname

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ (der) Adolf die Adolfe die Adolfs
Genitiv (des Adolf/
des Adolfs)

Adolfs
der Adolfe der Adolfs
Dativ (dem) Adolf den Adolfen den Adolfs
Akkusativ (den) Adolf die Adolfe die Adolfs

Anmerkung:

Die Pluralform Adolfs ist umgangssprachlich.

Alternative Schreibweisen:

[1] Adolph

Worttrennung:

Adolf, Plural 1: Adol·fe, Plural 2: Adolfs

Aussprache:

IPA: [ˈaːdɔlf], Plural 1: [ˈaːdɔlfə], Plural 2: [ˈaːdɔlfs]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] A.

Herkunft:

Adolf ist die jüngere Form von Adalwolf.[1]

Kurzformen:

[1] Ad, Adje, Ado, Dolf

Koseformen:

[1] Addi, Adi, Dolfi

Namensvarianten:

[1] Adalwolf, Athaulf

Weibliche Namensvarianten:

[1] Adolfa, Adolfe, Adolfina, Adolfine

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Adolf von Nassau, Adolf Butenandt, Adolf Hitler (Siehe hier für weitere)

Beispiele:

[1] „Fast 62 Jahre nach seinem Tod droht Adolf Hitler der Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit“.[2]
[1] Die kleine Adolf ist vielleicht ein Frechdachs!
[1] He, Adolf, komm mal her!

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Adolf
[1] behindthename.com „Adolf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAdolf
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Adolf“, Seite 25f.
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Adolf“, Seite 28
[1] Ferdinand Khull: Deutsches Namenbüchlein. Ein Hausbuch zur Mehrung des Verständnisses unserer heimischen Vornamen und zur Förderung deutscher Namengebung bearbeitet von Ferdinand Khull. In: Verdeutschungsbücher des allgemeinen deutschen Sprachvereins. 1. Auflage. IV. Band, Verlag von Ferdinand Hirt & Sohn, Leipzig 1891, „Adolf“, Seite 29
[1] Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Adolf“, Seite 96f.

Substantiv, m, f, Nachname

Singular 1 Singular 2 Plural 1 Plural 2
Nominativ der Adolf
(Adolf)
die Adolf
(Adolf)
die Adolf die Adolfs
Genitiv des Adolf/
des Adolfs
(Adolfs)
der Adolf
(Adolfs)
der Adolf der Adolfs
Dativ dem Adolf
(Adolf)
der Adolf
(Adolf)
den Adolfen den Adolf
Akkusativ den Adolf
(Adolf)
die Adolf
(Adolf)
die Adolf die Adolfs

Alternative Schreibweisen:

[1] Adolff

Worttrennung:

Adolf, Plural 1: Adolf, Plural 2: Adolfs

Aussprache:

IPA: [ˈaːdɔlf], Plural 1: [ˈaːdɔlf], Plural 2: [ˈaːdɔlfs]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] Familienname

Abkürzungen:

[1] A.

Namensvarianten:

[1] Adolfsen, Adolphsen, Dölfel, Dolfs

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Hilde Adolf

Beispiele:

[1] Der Adolf aus dem Nachbarhaus hat schon wieder auf dem Balkon gegrillt.
[1] Die neuen Mieter, diese Adolfs, sind nicht sehr hilfsbereit.

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Adolf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAdolf

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Adolf“, Seite 39
  2. Spiegel: Des Führers Pass


Adolf (Polnisch)

Substantiv, m, Vorname

Kasus Singular Plural
Nominativ Adolf Adolfowie
Genitiv Adolfa Adolfów
Dativ Adolfowi Adolfom
Akkusativ Adolfa Adolfów
Instrumental Adolfem Adolfami
Lokativ Adolfie Adolfach
Vokativ Adolfie Adolfowie

Worttrennung:

A·dolf, Plural: A·dol·fo·wie

Aussprache:

IPA: [ˈadɔlf], Plural: [adɔlˈfɔvʲɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Adolf (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname; Adolf, Adolph, Adulf

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugt[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Adolfa, Adolfina

Beispiele:

[1]

Koseformen:

[1] Dolek, Doluś

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Adolf Dygasiński, Adolf Nowaczyński

Übersetzungen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Adolf
[1] Jan Grzenia: Słownik imion. 3. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2008, ISBN 978-83-01-15644-2, Seite 37.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Adolf

Quellen:

  1. Jan Grzenia: Słownik imion. 3. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2008, ISBN 978-83-01-15644-2, Seite 37.

Deklinierte Form

Worttrennung:

A·dolf

Aussprache:

IPA: [ˈadɔlf]
Hörbeispiele: —

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Substantivs Adolfa
Adolf ist eine flektierte Form von Adolfa.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Adolfa.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter:

Aadolf, Adolfo