zuschustern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuschustern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schustere zu
du schusterst zu
er, sie, es schustert zu
Präteritum ich schusterte zu
Konjunktiv II ich schusterte zu
Imperativ Singular schuster zu!
schustere zu!
Plural schustert zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugeschustert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuschustern

Worttrennung:

zu·schus·tern, Präteritum: schus·ter·te zu, Partizip II: zu·ge·schus·tert

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃuːstɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemandem etwas auf nicht ganz legalem oder fairem Weg zukommen lassen
[2] mehr Geld ausgeben, als eigentlich geplant ist

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schustern mit dem Derivatem zu-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] überlassen, verschaffen, zuführen, zukommen, zuschanzen
[2] beisteuern, reinbuttern, zubuttern, Verlust machen, zuschießen, zusetzen

Gegenwörter:

[1] wegnehmen
[2] gewinnen, verdienen

Beispiele:

[1] „Schuld seien die sieben beteiligten Partner, heißt es, weil jeder mehr Wert darauf lege, der heimischen Industrie Aufträge zuzuschustern, anstatt pünktlich das für den Bau benötigte Geld zu überweisen.“[2]
[1] Gib es zu! Du hast deiner Freundin einen der Ehrenpreise zugeschustert!
[2] Dann haben sie einen zweiten Imbiss aufgemacht, aber der lief nicht so gut, da haben sie nur zugeschustert.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem etwas heimlich zuschustern, einen Posten/Auftrag zuschustern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuschustern
[1] canoonet „zuschustern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuschustern
[1] The Free Dictionary „zuschustern
[1, 2] Duden online „zuschustern

Quellen: