wegnehmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wegnehmen (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: weitere Bedeutungen

Verb, trennbar, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nehme weg
du nimmst weg
er, sie, es nimmt weg
Präteritum ich nahm weg
Konjunktiv II ich nähme weg
Imperativ Singular nimm weg!
Plural nehmt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggenommen haben
Alle weiteren Formen: wegnehmen (Konjugation)

Worttrennung:

weg·neh·men, Präteritum: nahm weg, Partizip II: weg·ge·nom·men

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌneːmən], Präteritum: [ˌnaːm ˈvɛk], Partizip II: [ˈˈvɛkɡəˌnɔmən]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] einen Gegenstand entfernen

Synonyme:

[1] entfernen, entwenden

Unterbegriffe:

[1] klauen, rauben, stehlen

Beispiele:

[1] Es ist ganz leicht, dem Kind seinen Lolli wegzunehmen.
[1] „Die Banker nahmen uns den Glauben an den Kapitalismus weg; die bayerischen Wähler nahmen uns einfach über Nacht den Mythos CSU weg.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegnehmen
[1] canoo.net „wegnehmen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwegnehmen
[1] The Free Dictionary „wegnehmen
[1] Duden online „wegnehmen

Quellen:

  1. Das Streiflicht. In: Süddeutsche Zeitung. 24. Oktober 2008, ISSN 0174-4917.