schwenken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig.svg
Siehe auch:

schwenken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schwenke
du schwenkst
er, sie, es schwenkt
Präteritum ich schwenkte
Konjunktiv II ich schwenkte
Imperativ Singular schwenk!
schwenke!
Plural schwenkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwenkt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:schwenken
[1] Zuschauer/Fans des FC St. Pauli schwenken Fahnen auf der Südtribüne.

Worttrennung:

schwen·ken, Präteritum: schwenk·te, Partizip II: ge·schwenkt

Aussprache:

IPA: [ˈʃvɛŋkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schwenken (Info)
Reime: -ɛŋkn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: hin und her bewegen, wedeln
[2] intransitiv, Hilfsverb sein: die Bewegungsrichtung ändern

Beispiele:

[1] Der Fan schwenkt die Fahne.
[1] „"Frauen gegenüber bin ich willenlos": Die angereisten Westernhagen-Fans schwenken zu diesem Superhit der 90er-Jahre begeistert ihre Schals.“[1]
[1] Rezept: Waschen sie die Salatblätter und schwenken sie sie anschließend in einem Handtuch wieder trocken.
[2] Mit einem plötzlichen Ruck schwenkt die gesamte Kolonne nach rechts.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: die Hüfte / Kamera / Nationalflagge schwenken, ein Banner / Feuerzeug / Taschentuch / Tranparent / Tuch / Weihrauchfaß schwenken, eine Fahne / Flagge / Wunderkerze schwenken, seinen Hut schwenken
[1] in Kombination: im Rhythmus schwenken
[1] in Kombination (Kochen): etwas in Butter schwenken
[2] in Kombination (Raumfahrt): in die Umlaufbahn schwenken

Wortbildungen:

schwenkbar, Schwenkbraten, Schwenker, Schwenkgestell, Schwenkgrill

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwenken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschwenken

Quellen:

  1. Heino singt "Willenlos" von Westernhagen. In: Norddeutscher Rundfunk. 2. Februar 2013 (URL, abgerufen am 24. Mai 2020).