salzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

salzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich salze
du salzt
er, sie, es salzt
Präteritum ich salzte
Konjunktiv II ich salzte
Imperativ Singular salze!
salz!
Plural salzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gesalzen
gesalzt
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:salzen

Worttrennung:

sal·zen, Präteritum: salz·te, Partizip II: ge·sal·zen, auch: ge·salzt

Aussprache:

IPA: [ˈzalt͡sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -alt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: Salz beigeben, mit Salz würzen
[2] transitiv: mit Salz konservieren

Herkunft:

Etymologie: Erbwort von mittelhochdeutsch salzen → gmh, althochdeutsch salzan → goh[1]
Wortbildung: Derivation (Ableitung) vom Substantiv Salz durch Konversion

Sinnverwandte Wörter:

[2] pökeln, suren

Gegenwörter:

[1] süßen
[2] kandieren

Oberbegriffe:

[1] würzen
[2] konservieren

Unterbegriffe:

[1] nachsalzen, versalzen

Beispiele:

[1] Bratkartoffeln muss man etwas salzen.
[2] Fisch wird zwecks Konservierung gesalzen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] salzen und pfeffern, gesalzene Preise; eine Rechnung, die sich gesalzen hat

Wortbildungen:

Konversionen: gesalzen, gesalzt, Salzen, salzend
Verben: aussalzen, einsalzen, entsalzen, nachsalzen, versalzen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Salzen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „salzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „salzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsalzen
[1] Duden online „salzen

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1499, Eintrag „salzen“.