litium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

litium (Albanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ litium litiumi
Genitiv litiumi litiumit
Dativ litiumi litiumit
Akkusativ litium litiumin
Ablativ litiumi litiumit

Worttrennung:
, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Lithium

Beispiele:

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Albanischer Wikipedia-Artikel „Litiumi

litium (Dänisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

  Singular

Plural
Unbestimmt litium

Bestimmt litiummet

Alternative Schreibweisen:
fachsprachlich: lithium

Worttrennung:
, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈliˀd̥͡sjɔm], [ˈlid̥͡sjɔm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Chemie: Lithium

Symbole:
[1] Li

Oberbegriffe:
[1] alkalimetal, grundstof

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dänischer Wikipedia-Artikel „litium
[1] Den Danske Ordbog: „litium
[1] Ordbog over det danske Sprog: „litium

litium (Norwegisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Bokmål et litium litiumet - -
Nynorsk eit litium litiumet - -
Für Informationen zur Genitivform siehe Norwegische Sprache

Worttrennung:
li·tium

Aussprache:
IPA: [ˈliːtsiʉm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Lithium

Symbole:
[1] Li

Herkunft:
Von griechisch λιθος (lithos) "Stein".[1]

Oberbegriffe:
[1] grunnstoff

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Norwegischer Wikipedia-Artikel „litium

Quellen:

  1. Nynorskordboka og Bokmålsordboka „litium

litium (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Neutrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ litium litiumet
litiet
litium
Genitiv litiums litiumets
litiets
litiums

Worttrennung:
li·tium, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Chemie: Lithium

Abkürzungen:
[1] Li

Herkunft:
durch Jakob Berzelius gegeben; abgeleitet von altgriechisch: „λιθος" - „Stein", da es im Gegensatz zu den bis dahin bekannten anderen Alkalimetallen im Fels und nicht in Pflanzen vorkam[Quellen fehlen]

Oberbegriffe:
[1] alkalimetall, grundämne

Beispiele:
[1] Litium hade en lugnande verkan på en av patienterna.
Das Lithium hatte auf einen der Patienten eine beruhigende Wirkung.

Wortbildungen:
litiumsalt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „litium
[1] Svenska Akademiens Ordbok „litium
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (litium), Seite 523