drongur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

drongur (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ drongur drongurin dreingir dreingirnir
Akkusativ dreingirnar
Dativ dreingi/
drongi
dreinginum/
dronginum
dreingjum dreingjunum
Genitiv dreingjar/
drongs
dreingjarsins/
drongsins
dreingja dreingjanna

Worttrennung:

drong·ur , Plural: dreing·ir

Aussprache:

IPA: [ˈdɹɔŋɡʊɹ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Junge, Junior
[2] Sohn
[3] Freund, Liebhaber, Partner (in einer außerehelichen Liebesbeziehung)
[4] Junggeselle
[5] Held (kvæði)
[6] Bube (Kartenspiel)

Synonyme:

[1] dreingjabarn, piltur, unglingi
[2] sonur
[3] fríggjari, unnusti
[4] sveinur, piparsveinur
[5] kappi, hetja, garpur
[6] jassur

Gegenwörter:

[1] genta

Oberbegriffe:

[1] barn

Unterbegriffe:

[1] bygdardrongur (Dorfjunge), messudrongur (Messdiener), neytadrongur (Stalljunge, der sich um die Rinder kümmert), óvitadrongur (kleiner Junge), rossadrongur (Stalljunge, der sich um die Pferde kümmert), seyðadrungur (Schäferjunge), skúladrongur (Schuljunge), smádrongur (kleiner Junge)
[6] hjartadrongur (Herzbube), kleyvardrongur (Kreuzbube), rútardrongur (Karobube), sparðardrongur (Pikbube)

Beispiele:

[1] Ert tú drongur ella genta?
Bist du Junge oder Mädchen?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] fimmmannafør dreingir
Sechser Junioren (Startklasse im nationalen Rudersport)
[2] drongur mín
mein Sohn
[3] drongur mín
mein Freund (nicht irgendein Freund, vgl. vinur)
[4] gamal drongur
alter Junggeselle

Wortbildungen:

[1] dreingjabarn (Junge), dreingjabátur (Ruderboot, das von Junioren gerudert wird), dreingjabók (Literatur für Jungen), dreingjakór (Knabenchor), dreingjanavn (männlicher Vorname), dreingjaóviti (Junge), dreingjarligur (jungenhaft), dreingjarróður (Ruderregatta der Junioren), dreingjaskúli (Jungenschule)
[3] dreingjarippa (Mädchen, das sich gerne mit jungen Männern umgibt)
[5] dreingiligur (tapfer, mutig, keck), dreingjaveldi (Kampfstärke, mächtiges Kampfgefolge kvæði)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[?] Føroysk orðabók: „drongur
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!
[1, 3] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 137.