brauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

brauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich braue
du braust
er, sie, es braut
Präteritum ich braute
Konjunktiv II ich braute
Imperativ Singular braue!
brau!
Plural braut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebraut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:brauen

Worttrennung:

brau·en, Präteritum: brau·te, Partizip II: ge·braut

Aussprache:

IPA: [ˈbʁaʊ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild brauen (Info)
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] transitiv: Bier aus Getreide herstellen
[2] transitiv: ein Getränk zubereiten

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch briuwen → gmh, bruwen → gmh zu althochdeutsch briuwan → goh, bruwan → goh in der ursprünglichen Bedeutung „aufwallen, sieden, wallen[1]

Beispiele:

[1] Ich braute ein Fass Bier.
[2] Fiete, Sie können ja mal runter in die Offiziers-Pantry gehen und für uns einen richtig kräftigen Kaffee brauen?[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Bier brauen
[2] sich einen Kaffee brauen.

Wortbildungen:

Konversionen: Brauen, brauend, gebraut
Substantive: Brauer, Brauerei, Brauereigerechtigkeit, Braugerste, Braugetreide, Brauhaus, Braumeister, Braurecht, Braustätte, Braustübchen, Brauwasser, Brauwesen, Bräu, Gebräu
Verb: zusammenbrauen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bierbrauen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „brauen
[1, 2] Duden online „brauen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „brauen
[1] canoonet „brauen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbrauen
[1, 2] The Free Dictionary „brauen

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 346, Eintrag „brauen“.
  2. Friedrich Heinrich Synold: Seefahrt 1966 pur und ohne Schnörkel. BoD – Books on Demand, 2006, ISBN 9783833443824, Seite 203 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bauen, braten, Braue, braun, rauen
Anagramme: Bauern, braune, Braune, rauben, unbare, urbane