Wahrscheinlichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wahrscheinlichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wahrscheinlichkeit

die Wahrscheinlichkeiten

Genitiv der Wahrscheinlichkeit

der Wahrscheinlichkeiten

Dativ der Wahrscheinlichkeit

den Wahrscheinlichkeiten

Akkusativ die Wahrscheinlichkeit

die Wahrscheinlichkeiten

Worttrennung:
Wahr·schein·lich·keit, Plural: Wahr·schein·lich·kei·ten

Aussprache:
IPA: [ˌvaːɐ̯ˈʃaɪ̯nlɪçˌkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wahrscheinlichkeit (Info)
Reime: -aɪ̯nlɪçkaɪ̯t

Bedeutungen:
[1] Grad von Möglichkeit

Abkürzungen:
[1] Ws, Wkt

Herkunft:
Deadjektiv von wahrscheinlich durch Suffigierung des Morphems -keit

Synonyme:
[1] Eventualität, Anschein

Gegenwörter:
[1] Unwahrscheinlichkeit

Unterbegriffe:
[1] Ausfallswahrscheinlichkeit, Eintrittswahrscheinlichkeit, Entdeckungswahrscheinlichkeit, Niederschlagswahrscheinlichkeit (Regenwahrscheinlichkeit), Randwahrscheinlichkeit, Überlebenswahrscheinlichkeit

Beispiele:
[1] Die Wahrscheinlichkeit, eine Sechs zu würfeln, beträgt im Idealfall 1/6, d. h. etwa 16,67 %.
[1] „Doch die Regeln der Wahrscheinlichkeit, fuhr Gauß fort, während er die Hände auf seinen schmerzenden Rücken preßte, gälten nicht zwingend.“[1]
[1] „Mein Exemplar ist mit großer Wahrscheinlichkeit für einen Brief von einem Angehörigen der Marine an seine Familie im Heimatland genutzt worden.“[2]
[1] „»Anders als bei Passwörtern - die richtig oder falsch sind - gibt es bei Biometrie nur Wahrscheinlichkeiten der Übereinstimmung«, sagt Starbug [vom Chaos Computer Club].“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit größter Wahrscheinlichkeit, geringe Wahrscheinlichkeit, hohe Wahrscheinlichkeit, geschätzte Wahrscheinlichkeit
[1] Wahrscheinlichkeit des Erfolgs, Wahrscheinlichkeit der Annahme
[1] Berechnung, Bestimmung, Schätzung der Wahrscheinlichkeit
[1] mathematische Wahrscheinlichkeit, Wahrscheinlichkeit eines [Ereignis]ses, absolute Wahrscheinlichkeit, bedingte Wahrscheinlichkeit
[1] Verteilung, Dichte der Wahrscheinlichkeit für …
[1] Gesetz der Wahrscheinlichkeit, die Wahrscheinlichkeit für … beträgt …, die Wahrscheinlichkeit für … ist verteilt nach …
[1] aller Wahrscheinlichkeit nach

Wortbildungen:
Wahrscheinlichkeitsaussage, Wahrscheinlichkeitsdichte, Wahrscheinlichkeitsgrad, Wahrscheinlichkeitskalkül, Wahrscheinlichkeitsmaß, Wahrscheinlichkeitsraum, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Wahrscheinlichkeitsschluss, Wahrscheinlichkeitstheorie, Wahrscheinlichkeitsverteilung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wahrscheinlichkeit
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wahrscheinlichkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahrscheinlichkeit
[1] canoonet „Wahrscheinlichkeit
[1] Duden online „Wahrscheinlichkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWahrscheinlichkeit
[1] The Free Dictionary „Wahrscheinlichkeit

Quellen:

  1. Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt. 4. Auflage. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2005, ISBN 3498035282, Seite 13
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 175. Norwegisches Original 2016.
  3. Max Muth/Sueddeutsche.de: Biometrie: Wie eintätowierte Passwörter. golem.de, Golem Media GmbH, Berlin, Deutschland, 8. März 2019, abgerufen am 13. März 2019 (Deutsch).